Schornsteinanschluss

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

erwo
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2017, 12:18

Schornsteinanschluss

Beitrag von erwo » 14. Nov 2017, 12:20

Hallo,

wir wollen einen Kaminofen setzen lassen, ich möchte nur vorher ein wenig
planen, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Der Schornstein ist ein gemauerter, pro seite jeweils ein ganzer und ein
halber stein.

Da auf beiden Seiten Wände sind müsste das Loch wo das Ofenrohr reinkommt
entweder genau mittig sein oder quasi in der Ecke.

Ist es genau mittig liegt das Rohr dann fast direkt an der Wand an.

Die Wände sind Bimsstein.

Oder kann man es auch in der Ecke so weit aufhacken und den Anschluss dahin
machen, ist sowas zulässig?

Ansonsten soll eine Nachheizfläche oben hin, aus was sind eigentlich die
Platten? Und ein Lüftungsgitter in den nachbarraum, im Bild das gelbe viereck.

http://erwo.net/bilder/raum.jpg

Wie weit muss der Kamineinsatz denn von den Wänden weg stehen?

erwo

Schwarzmann
Beiträge: 619
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von Schwarzmann » 14. Nov 2017, 18:47

Für einen ECKanschluß gibts eine ECK-Hülse https://i.ebayimg.com/images/g/X1IAAOSwjoFZro3T/s-l300.jpg
Die muss natürlich entsprechend der INNENecke noch zurechtgearbeitet werden!

Die den Heizeinsatz umgebenden Wände sind gemäß der Einbauanleitung und den Fachregeln zu dämmen.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

erwo
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2017, 12:18

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von erwo » 21. Nov 2017, 09:54

Hallo,

OK Super, so ein Eckanschluss bau ich ein.

Da auf der anderen Seite noch ein offenes Loch ist kann ich das schön von innen anpassen und mit Zementmörtel einsetzen.

Aber eine Andere Frage, wir haben uns einen Kaminofen mit 8 KW und einem 180er Rauchrohranschluss ausgesucht.

Gibt es diese Eckmuffen auch in 180er Stärke? Oder muss da ein Zwischenstück rein um von 180 auf 150 zu kommen?

"Schäfft" das unser Schornstein mit 130er innenmaßen überhaupt wenn da ein dickes 180er Rohr drinnen steckt??

Schornsteinfeger hat erstmal einfach nur gesagt "8 KW geht, macht mal ich nehm das dann später ab"...

Vielen Dank,

erwo

Hiscor
Beiträge: 15
Registriert: 27. Nov 2017, 18:50

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von Hiscor » 27. Nov 2017, 18:57

echt viel informatives hier gelernt

erwo
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2017, 12:18

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von erwo » 28. Nov 2017, 13:30

Also ich bin einfach unsicher und werde den 150er Eckanschluss nun setzen und einen kleineren Einsatz nehmen.

Der "Aduro 5-1" von Hornbach kostet 950 EUR, 7 KW, Kohle feuern wohl möglich und 150er Anschlussrohr.

Was haltet Ihr a von dem Einsatz und B nochmals die Frage wegen dem 180er Rohr in 13,5er Schornstein,
das passt nicht, oder?

PS Link zum Einsatz:
https://www.hornbach.de/shop/Kamineinsatz-Aduro-5-1-Stahl-schwarz-7-kW/8768277/artikel.html

retep
Beiträge: 452
Registriert: 10. Okt 2008, 19:11

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von retep » 28. Nov 2017, 16:59

Schornsteininnenmaß ist 13,5 x .... meine Vermutung, der Einsatz mit 180iger Abgang wird nicht abgenommen, die Reduzierung ist zu stark.
der Kamineinsatz hat nen 15er Abgang - weise den bev. Schornie drauf hin, nicht dass der Probleme macht.
Habe da so meine Bedenken

erwo
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2017, 12:18

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von erwo » 29. Nov 2017, 10:54

retep hat geschrieben:Schornsteininnenmaß ist 13,5 x .... meine Vermutung, der Einsatz mit 180iger Abgang wird nicht abgenommen, die Reduzierung ist zu stark.
der Kamineinsatz hat nen 15er Abgang - weise den bev. Schornie drauf hin, nicht dass der Probleme macht.
Habe da so meine Bedenken


OK, danke für die Meinung. Hatte genau die selbe Vermutung.

Am Ende wird man mit solcherlei Sachen auch nicht glücklich, wenn es dann rausraucht oder so ;)

Ein Ofen mit 150er Rohr (extrem billigst Teil) hängt an dem Zug schon dran, der wird entfernt und mit neuer Muffe durch den neuen ersetzt.

Was hälst Du denn von dem Einsatz? Ist das Qualitativ in Ordnung oder eher nicht so?

Es gibt z.B. auch diesen polnischen Kratki Einsatz:
Hat 8 KW und 150er Anschluss, nur halt polnisch. Ob die was taugen? Ziemlich gross sind die ja..

retep
Beiträge: 452
Registriert: 10. Okt 2008, 19:11

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von retep » 30. Nov 2017, 00:32

lass die Finger von der Kassette mehr ist das nicht. Das Teil ist zum Nachrüsten für offene Kamine eher gedacht. Das ist mit Ventilatoren ausgerüstet.

Effektiv ist was anderes. Ein Kamin ist nix zum Heizen - da ist ein Kachelofen ein anderes Kaliber. m.p.M.

erwo
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2017, 12:18

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von erwo » 30. Nov 2017, 11:20

retep hat geschrieben:lass die Finger von der Kassette mehr ist das nicht. Das Teil ist zum Nachrüsten für offene Kamine eher gedacht. Das ist mit Ventilatoren ausgerüstet.

Effektiv ist was anderes. Ein Kamin ist nix zum Heizen - da ist ein Kachelofen ein anderes Kaliber. m.p.M.


Alles klar danke, das hab ich so nicht erkannt...

Eine letzte Frage noch, was hälst Du von dem Aduro Einsatz:
https://www.hornbach.de/shop/Kamineinsatz-Aduro-5-1-Stahl-schwarz-7-kW/8768277/artikel.html

Das ganze soll dann halt mit Ytong und Vermiculite verkleidet werden...

Schwarzmann
Beiträge: 619
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Schornsteinanschluss

Beitrag von Schwarzmann » 30. Nov 2017, 12:04

.

"Schäfft" das unser Schornstein mit 130er innenmaßen überhaupt wenn da ein dickes 180er Rohr drinnen steckt??


VERGISSES! Es sei denn Du willst aus dem Wohnzimmer eine Räucherkammer machen

Schornsteinfeger hat erstmal einfach nur gesagt "8 KW geht, macht mal ich nehm das dann später ab"...


Na DAS is mal en Kerle, wann war der denn das letzte mal aufm Prüfstand zur Messung der Hirnströme ???

ER muss nachher die "Betriebs- und Brandsicherheit" bescheinigen. Sprich: wenn es raucht meldest Dich bei IHM, denn ER "hat das ja dann abgenommen", ER zahlt dann die Änderungen, den Rückbau und ALLES, denn ER hat unterschrieben.

Es müsste eigentlich jedem Laien schon einleuchten, dass Schornsteinquerschnitte die kleiner sind als der Rauchrohrabgang, zu Problemen führen.

Ebenso alle Arten von Kaminöfen oder Kamineinsätzen mit großen Feurraumöffnungen.

Noch dazu wenn bereits eine Feuerstätte an diesem (zu) kleinen Schornstein angeschlossen ist.

Der gute, gewissenhafte und um Kundenzufriedenheit bemühte Bezirksschornsteinfeger wird sich hier tunlichst an die Regeln halten, die da sind:

- Er bekommt einen Antrag mit Benennung der geplanten Feuerstätte VOR dem Einbau

- Er macht ggf einen Ortstermin um das zu begutachten

- Es wird ein Schornsteinfunktionsnachweis nach DIN EN 13 384 gemacht

- DANN gibt er eine SCHRIFTLICHE dezidierte Stellungnahme dazu ab

- dann wird alles genau SO, sowie nach Herstelleranleitung und sonstigen Fachregeln eingebaut

- Dann kommt er zur Abnahme indem er die Ausführung mit der Stellungnahme vergleicht

Und DANN kannst Du den Ofen betreiben (oder auch nicht, bei negativem Abnahmebescheid), denn DANN ist der Ausführende sowie der Bezirksschornsteinfeger voll in der Haftung.....mitsamt ihren Versprechungen "joh, passt schon", "wird schon klappen", "mach ich immer so" oder "nehm ich dann ab"....
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Antworten