Ausserbetriebnahme beweisbar?

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Schwarzmann
Beiträge: 701
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Ausserbetriebnahme beweisbar?

Beitrag von Schwarzmann » 12. Okt 2018, 17:06

uiii, da gehts aber rund..... :roll:

Natürlich KÖNNTE man einfach den Schornsteinfeger reinlassen......MUSS man aber nicht!! Solange sich nicht nachweisen lässt ob da Feuerstätten im Hause angeschlossen sind, gibt es keine rechtliche Grundlage "mal eben so geschwind reinzuschauen".

Käme der Schornsteinfeger VON SICH aus, weil ER einen Verdacht hat, sähe es zwischenmenschlich schon anders aus. SO aber wird er quasi vom ("bösen") Nachbarn geschickt, und DAS "hat e Gschmäckle" wie man bei uns Schwaben sagt. Dort sagt man übrigens auch "Bühne" zum Dachboden.

Der Aktenlage nach ist auch nichts vermerkt, also gilt es den Gegenbeweis durch die Gegenseite zu erbringen. Von dem her würde ich mich entspannt zurücklehnen und abwarten was kommt, ERST DANN wirds ernst.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

tahelia
Beiträge: 7
Registriert: 2. Okt 2018, 21:19

Re: Ausserbetriebnahme beweisbar?

Beitrag von tahelia » 14. Okt 2018, 00:55

Schwarzmann hat geschrieben:
12. Okt 2018, 17:06
uiii, da gehts aber rund..... :roll:

Natürlich KÖNNTE man einfach den Schornsteinfeger reinlassen......MUSS man aber nicht!! Solange sich nicht nachweisen lässt ob da Feuerstätten im Hause angeschlossen sind, gibt es keine rechtliche Grundlage "mal eben so geschwind reinzuschauen".

Käme der Schornsteinfeger VON SICH aus, weil ER einen Verdacht hat, sähe es zwischenmenschlich schon anders aus. SO aber wird er quasi vom ("bösen") Nachbarn geschickt, und DAS "hat e Gschmäckle" wie man bei uns Schwaben sagt. Dort sagt man übrigens auch "Bühne" zum Dachboden.

Der Aktenlage nach ist auch nichts vermerkt, also gilt es den Gegenbeweis durch die Gegenseite zu erbringen. Von dem her würde ich mich entspannt zurücklehnen und abwarten was kommt, ERST DANN wirds ernst.
Genau so ist es. Herzerfrischend kommentiert, danke!;-) Wegen dem Gschmäckle.. Im Gespräch mit den zwei Sachverständigen auf dem Bauamt wurde den Herren schnell klar, dass wir absolut nichts verbergen wollen, aber der Ton die Musik macht. Und die Einladung an den zuständigen Dezernenten, uns direkt zu besuchen, stand offen, als wir uns herzlich verabschiedeten. Wir gingen dort eindeutig mit dem Gefühl, die Welt habe sich wieder gerade ins Bild gesetzt.. So ganz nebenbei war einer der beiden der Entscheidungsträger für Bauten wie eine Garage, wie sieht das Bauamt es dort mit der Abgrenzung zum Aufenthaltsraum, gibt es einen Bebauungsplan, gibt es nicht, usw. Alles gut. Eigentlich besser als vorher. Wenn er es auch so sähe, würde ich sagen, danke, Nachbar;-)

Schwarzmann
Beiträge: 701
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Ausserbetriebnahme beweisbar?

Beitrag von Schwarzmann » 14. Okt 2018, 20:50

Dann halte uns doch bitte auf dem Laufenden in dieser spannenden Geschichte
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Antworten