Ofenrohr innen/außen?

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Iffets
Beiträge: 6
Registriert: 28. Sep 2018, 19:44

Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Iffets » 28. Sep 2018, 20:13

Hallo liebe Leute,

Wir brauchen für unseren Kaminofen nun das passende Rohr.
Der Schornsteinfeger sagt, die Gesamthöhe ab Feuerraum sollte 6m betragen und er hat empfohlen, so viel wie möglich davon innen anzubringen, weil das Rohr ja auch noch nutzbare Wärme abgibt. Das würde heißen, dass ich ca. 2,50m bis 3m innen und den Rest außen legen würde.
Ich habe jetzt bei einem Internet-Händler nach einem entsprechenden Angebot gefragt.
Als Antwort habe ich erhalten, dass sie davon abraten: "im Innenraum eine solch Lange Leitung ist sehr Riskant das der Ofen überhaupt brennt und das sich eine Menge Kondenswasser bildet". Das Kondenswasser bildet sich wohl im Rohr und läuft dann in den Ofen.
Meine Frage nun:
Ist das so? Und ist es nicht egal, ob das Rohr innen oder außen verläuft?

Viele Grüße
Steffi

Brandmeister_0701
Beiträge: 65
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Brandmeister_0701 » 29. Sep 2018, 12:01

Hallo Steffi,

es ist also aktuell kein Schornstein vorhanden? Im Prinzip kann man das Rauchrohr senkrecht nach oben führen und die eigentliche Abgasanlage dann ab der Geschossdecke beginnen lassen. Dazu benötigt man einen Deckenanschluss. Es gibt da von den einzelnen Schornsteinherstellern praktische konstruktive Lösungen. Z.B. die hier von ERLUS:

https://www.erlus.de/downloads/2/142/Ke ... chluss.pdf

Man sollte das aber vorher immer gründlich mit dem Schornsteinfeger absprechen. Es kann auch nicht schaden, sich vorher mit der DIN 18160-1 "Abgasanalgen - Planung und Ausführung" zu beschäftigen:

https://www.erlus.com/downloads/2/141/6 ... _18160.pdf
https://www.schreyer-schornstein.de/dow ... N18160.PDF

Und bitte auch die jeweilige Landesbauordnung beachten.

Soweit ich weiß, gibt es gegen das Kondenswasser auch Rauchrohre mit einem sogenannten Kondensatring. Bei einer senkrecht durchlaufenden Abgasanlage benötigt man auch unbedingt einen "Regenhut" über der Mündung.

Ich persönlich würde an Ihrer Stelle einen gedämmten Außenschornstein (steht der Ofen an einer Außenwand?) mit keramischer Innenschale aufbauen. Dann würde ich einen Wanddurchbruch in der von Ihnen gewünschten Höhe machen und dort mit dem Rauchrohr durch die Wand gehen. Aber bitte alle wichtigen Mindestabstände einhalten (DIN 18 160-1). ;)


Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Iffets
Beiträge: 6
Registriert: 28. Sep 2018, 19:44

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Iffets » 29. Sep 2018, 20:58

Hallo,
Vielen Dank für die Antwort, die Tipps und die Dateien.
Der Kamin soll an der Außenwand stehen und es ist kein Schornstein vorhanden.
Der Schornsteinfeger war schon da und hat es sich angesehen.
Wir haben gemeinsam entschieden, das Rauchrohr bis kurz unter die Decke zu ziehen, dann durch die Außenwand (waagerecht) nach draußen und dort dann einen Edelstahl-Außen-Schornstein bis zur Höhe von 6m anzubringen.
Also kein Deckenanschluss.

Brandmeister_0701
Beiträge: 65
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Brandmeister_0701 » 29. Sep 2018, 23:18

Nichts zu danken, gern doch. :)

Ich denke, dass das auch so am vernünftigsten ist. Persönlich würde ich auf eine keramische Innenschale des Schornsteins achten. Dann hat man auf jeden Fall nie wieder Probleme. ;) Ein Beispiel wäre hier der Edelstahlschornstein DW-MAMMUT von JEREMIAS jeremias.de/elementschornstein/doppelwandiger-edelstahlschornstein/dw-mammut. Ich selber habe meinen bestehenden Schornstein mit einer gedämmten Innenschale aus Edelkeramik von Erlus saniert und würde es immer wieder so machen. Kostet vielleicht etwas mehr, hält aber mit Sicherheit auch um einiges länger.

Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Schwarzmann
Beiträge: 701
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Schwarzmann » 30. Sep 2018, 01:56

Ich frage mich aber

a) wie kann man in einem normalgeschossigen Gebäude eine Rauchrohrhöhe von "2,5 -3m" realisieren??

b) wie bitte wird denn der Schornsteinreinigungsverschluß erreicht wenn der Schornstein dann so hoch oben erst beginnt??

Und dann noch :
Wir haben gemeinsam entschieden, das Rauchrohr bis kurz unter die Decke zu ziehen, dann durch die Außenwand (waagerecht) nach draußen und dort dann einen Edelstahl-Außen-Schornstein bis zur Höhe von 6m anzubringen.

Die LÄNGE ist doch nicht SO fix 6m vorgegeben!! Die Länge ERGIBT sich aus den Anforderungen der erforderlichen Abstände zum Dach.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Brandmeister_0701
Beiträge: 65
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Brandmeister_0701 » 30. Sep 2018, 10:57

Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 01:56
a) wie kann man in einem normalgeschossigen Gebäude eine Rauchrohrhöhe von "2,5 -3m" realisieren??
Ich vermute einfach, dass es sich um ein Gebäude mit "überhohen Räumlichkeiten" handelt. :)
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 01:56
b) wie bitte wird denn der Schornsteinreinigungsverschluß erreicht wenn der Schornstein dann so hoch oben erst beginnt??
Man kann ja den Außenschornstein ganz normal anbringen, nur eben das T-Stück dann entsprechend weiter oben. Die Schornsteinsohle ist dann eben sehr tief, stört ja aber nicht weiter. ;)

Ein großer Nachteil wird bei der ganzen Sache die Optik werden. Denn so ein langes Rauchrohr auf dem Ofen sieht nie so toll aus. Meine Meinung.


Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Schwarzmann
Beiträge: 701
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Schwarzmann » 30. Sep 2018, 20:05

Ein großer Nachteil wird bei der ganzen Sache die Optik werden. Denn so ein langes Rauchrohr auf dem Ofen sieht nie so toll aus.
dito. Aus optischen Gründen wegen den Proportionen sollte das senkrechte Rauchrohr maximal die Höhe des Ofens haben, schöner sind 2/3 oder der "goldene Schnitt".
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Iffets
Beiträge: 6
Registriert: 28. Sep 2018, 19:44

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Iffets » 30. Sep 2018, 20:26

Brandmeister_0701 hat geschrieben:
29. Sep 2018, 23:18
Persönlich würde ich auf eine keramische Innenschale des Schornsteins achten.
Was gibt es denn sonst noch für Varianten?
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 01:56
a) wie kann man in einem normalgeschossigen Gebäude eine Rauchrohrhöhe von "2,5 -3m" realisieren??
Der Raum ist so hoch ... :)
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 01:56
b) wie bitte wird denn der Schornsteinreinigungsverschluß erreicht wenn der Schornstein dann so hoch oben erst beginnt??

hmm ... da hab ich nicht drüber nachgedacht, aber der Schornsteinfeger anscheinend auch nicht! :?
Brandmeister_0701 hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:57
Man kann ja den Außenschornstein ganz normal anbringen, nur eben das T-Stück dann entsprechend weiter oben. Die Schornsteinsohle ist dann eben sehr tief, stört ja aber nicht weiter. ;)
Wie meinst du das? Der Edelstahlschornstein beginnt dann nicht in der Höhe, wo das Rauchrohr endet, sondern weiter unten?

Mit der Optik hab ich kein Problem ...
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 01:56
Die LÄNGE ist doch nicht SO fix 6m vorgegeben!! Die Länge ERGIBT sich aus den Anforderungen der erforderlichen Abstände zum Dach.[/b]
Der Schornsteinfeger hat gesagt, die 6m ergeben sich aus den Daten des Ofens - 12Pa entsprechen ca. 6m.

Schwarzmann
Beiträge: 701
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Schwarzmann » 30. Sep 2018, 22:18

Wahnsinn wie der alles weiß "12 Pa ergeben sich aus 6m"...... :roll: :lol: ich lach mich weg

Nochmal grundsätzlich:

Der Schornstein muss ja von einer Reinigungsöffnung aus zu kehren sein, die sich grob um die 1,20m über Standfläche (Boden) befindet.

Und er muß mit der Mündung den First um mindestens 40cm überragen oder die Ortgangkante um 1 Meter.

Die Anschlußhöhe des Rohres ist da dann völlig egal, der Schornstein muss "rauf und runter"...

Schaut Euch doch mal die Ausführungen woanders an, gibts doch in jeder Straße welche. Vielleicht wirds dan klarer.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Iffets
Beiträge: 6
Registriert: 28. Sep 2018, 19:44

Re: Ofenrohr innen/außen?

Beitrag von Iffets » 1. Okt 2018, 09:18

Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 22:18
Wahnsinn wie der alles weiß "12 Pa ergeben sich aus 6m"...... :roll: :lol: ich lach mich weg
Andersrum: Die 6m ergeben sich aus den 12 Pa.
Warum nicht? Er ist der Schornsteinfeger!? Wenn ER das nicht weiß, wer sonst?
Die ca. 6m sind seiner Meinung nach nötig, damit der Ofen ordentlich zieht.
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 22:18

Und er muß mit der Mündung den First um mindestens 40cm überragen oder die Ortgangkante um 1 Meter.
Das ist klar. Das wird er auch.
Schwarzmann hat geschrieben:
30. Sep 2018, 22:18

Die Anschlußhöhe des Rohres ist da dann völlig egal, der Schornstein muss "rauf und runter"...
Was meinst du mit "rauf und runter"?

Antworten