Schornstein-Reinigungsklappen – flächenbündig gesucht

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Staublunge
Beiträge: 2
Registriert: 12. Feb 2019, 01:36

Schornstein-Reinigungsklappen – flächenbündig gesucht

Beitrag von Staublunge » 12. Feb 2019, 01:38

Ich bin Miteigentümer und Beiratsmitglied einer Altbau-Eigentümergemeinschaft. In den drei Treppenhäusern gibt es zu meinem Leidwesen eine schrecklich bunte Mischung an unansehnlichen Schornstein-Reinigungsklappen:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Da eine Sanierung der Treppenhäuser ansteht, war mein Wunsch möglichst viele der Klappen zu entfernen, was aber nicht überall geht, da hinter den meisten Klappen eine Gas-Etagen-Therme hängt, und es nur in einem Fall eine Reinigungsklappe auch von innen gibt.

Die Frage des Tages lautet: Weiß irgendjemand hier, ob es elegante, flächenbündige Schornstein-Reinigungsklappen gibt, die die Auflagen erfüllen? Wenn ja, wo und von wem?

Mir schwebt letztlich sowas hier vor, was sich aber in das Vollziegel-Mauerwerk einputzen lassen muss:

Bild

Oder bastelt an sich eine Lösung, indem man eine DIN-Schornstein-Reinigungsklappe vertieft hinter einer solchen GK-Revisionsklappe verbaut?

Schloti
Beiträge: 251
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schornstein-Reinigungsklappen – flächenbündig gesucht

Beitrag von Schloti » 12. Feb 2019, 15:46

Ob das was du möchtest, baulich so einfach machbar ist, wage ich zu bezweifel. Wenn doch, wird das nicht billig.
Sprech das lieber mit dem örtlichen Schornsteinfeger durch.

Staublunge
Beiträge: 2
Registriert: 12. Feb 2019, 01:36

Re: Schornstein-Reinigungsklappen – flächenbündig gesucht

Beitrag von Staublunge » 13. Feb 2019, 01:30

Ich bin mit dem Schornsteinfeger durch die Treppenhäuser gegangen, um zu schauen, welche Klappen wegkönnen. Dabei habe ich natürlich auch auf optisch schönere Lösungen angesprochen: Fehlanzeige. Der kennt auch nur die DIN-Klappen.

Schloti
Beiträge: 251
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schornstein-Reinigungsklappen – flächenbündig gesucht

Beitrag von Schloti » 13. Feb 2019, 17:21

Weil nur zugelassene geprüfte Reinigungsöffnungsverschlüsse ( fürchterliches Wort der Fachausdruck) (ugs. Kamintürchen) mit Prüfzeichen PA IV Kennzeichnung erlaubt sind.
Es sind zwar auch ältere dabei die dieses Zeichen haben , die sind aber noch von vor dem Krieg und haben trotzdem die Zulassung, da früher die Vorgaben mind. auf dem gleichen Niveau waren.
Sicherheit geht nun mal vor Optik.
Man könnte die älteren ja alle z.B. durch Edelstahltürchen ersetzen. Damit wäre auch ein einheitliches Aussehen gegeben und keine Rostgefahr.

Antworten