Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Michael123
Beiträge: 2
Registriert: 1. Feb 2017, 20:22

Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von Michael123 » 1. Feb 2017, 20:32

Servus allerseits :)

Thema ist Altbausanierung :oops:

Der Schornstein ist im Obergeschoss versottet (nicht allzustark, aber als ich den neu aufgetragenen Putz nach ein paar Wochen leider noch mal entfernen musste klang er ziemlich "hohl" und nachdem er runter gefallen ist -was eigentlich viel zu leicht ging- sah der Stein sehr feucht und ...naja... versottet aus)
Der Schornstein ist so wie so nicht mehr rauchgasdicht und wird bald mit einem Rohr saniert.
Meine Frage ist jetzt, ob die Versottung nur ein Überbleibsel alter Nutzung ist, oder ob solch ein "Schaden" solange bleibt und sich wieder durch die Wand drückt bis die Wand abgesperrt wurde.

Kann ich auf den Stein einfach wieder Rotband aufziehen oder wird das wohl wieder Probleme geben ?

Wenn ja, was wäre empfehlenswert unter den Putz ? Absperrfarbe ? Lässt diese sich überputzen ? Oder gibt es für solche Schornsteine spezielle Putze die man später überstreichen bzw. mit Streichputz oder Tapete fertig machen kann ?

In meiner jetzigen Wohnung hab ich das gleiche Problem, allerdings möchte meine Vermieterin nicht mehr wirklich renovieren/sanieren, so dass mal ein Maler mit "Absperrfarbe" an der Tapete gemurkst hat. Sieht jetzt, nach ca. 1 Jahr aus als würde man in dieser Ecke jeden Tag 50 Zigaretten rauchen, trieft förmlich vor Flecken. Das möchte ich im neuen Haus selbstverständlich verhindern, auch dass der Putz mir in ein paar Monaten runter fällt :roll:

Vielen Dank für die kommenden Ratschläge schon einmal !!!

hassaufsohn
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2016, 20:42

Re: Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von hassaufsohn » 1. Feb 2017, 21:20

ganz klassich ist es wenn man den kamin schön satt mit tiefengrund behandelt..
dann das ganze mit alufolie verkleidet putzgrund aufträgt und darauf diese im altbau üblichen gibser matten befestigt..
ist immer so eine sache das ganze hinzubekommen ohne die alufolie allzusehr zu beschädigen..
und dann den gibs drauf..
sollte so viele jahrzente gut dienen..

gibt aber auch einige systeme im handel mit denen man der sache zu leibe rücken können soll..
sind entsprechend teuer und ich hab da keine infos.. zwecks haltbarkeit und zuverlässigkeit..
anbieter sind so firmen wie remers, bostik etc..

wirst im netz bestimmt einige andere anwendungen finden bzw leute mit dem problem und ihren versuchen..
am besten rausreißen und neu aufbauen!

Michael123
Beiträge: 2
Registriert: 1. Feb 2017, 20:22

Re: Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von Michael123 » 2. Feb 2017, 21:16

mh, Idee.... und frage...

da der putz eh komplett runter ist würde sich auch anbieten rigips anzukleben....

würde die versottung auch durch so eine platte durchkommen ? ggf. mit absperrfarbe vorher über die betroffene stelle gehen ?

hassaufsohn
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2016, 20:42

Re: Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von hassaufsohn » 3. Feb 2017, 06:40

ja klar auch dadurch würde das ganze ziehen, dauert eben ne gewisse zeit aber es würde durchkommen.

isolierfarbe als behandlung nach dem tiefengrund würde aber bestimmt auch gut funktionieren.
alerdings muss auf die farbe eine richtige sperre bzw isolierung des ganzen.
das könnte auch eine innenisolierungsein zum aufkleben.. dämmmatte mit alufolie.
und darauf den regibs, ambesten den für feuchträume..

hassaufsohn
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2016, 20:42

Re: Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von hassaufsohn » 3. Feb 2017, 20:24

wenn der schornstein nicht mehr für die brandsicherheit dienen muss wegen der sanierung..
frag da mal nach beim schornie!
dann kannst du natürlich auch eine alukonstruktion aufsetzen und darauf den regibs..
sollte dann auch soweit super funktionieren..
wenn er aber dazu weiter bereit sein müsste wird es eben schwer eine konstruktion davor zustellen, da du ja vermutlich keine verschraubungen einbringen darfst.
besprech es am besten mit dem bsm^^

Schloti
Beiträge: 275
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Versotteter Schornstein, der außer Betrieb ist

Beitrag von Schloti » 28. Feb 2017, 05:55

Gipskarton aufkleben geht, wenn wieder ein Ofen ran soll, gar nicht!
Nicht zugelassen

Antworten