Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

ed0red
Beiträge: 30
Registriert: 13. Feb 2018, 08:51

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von ed0red » 26. Feb 2018, 07:58

@Schwarzmann

Ich habe mir vom Baumarkt ein Angebot eingeholt und bin damit zum Schornsteinfeger gerannt...der hat dann eine kleine Änderung gemacht und das werde ich jetzt bestellen.

Er hat mir dann erklärt wo was hin muss damit er arbeiten kann, so bekommt er das jetzt auch...und wenn es eins gibt was ich dabei gelernt habe ist es das ich mir sowas in irgendeiner Art abzeichnen lasse (denn so wie der "Fachmann" das haben will so bekommt er das auch, aber dann soll er auch dafür gerade stehen)

Was er gesagt hat:

Wenn die Leiter angelegt wird braucht er einen Tritt darauf folgt dann der nächste Tritt und dann am Schornstein kommt ein Laufrost (Standfläche) hin.

Ergo: 2 Tritte und ein Laufrost, die Leiter habe ich in meiner Garage

Partizip
Beiträge: 1
Registriert: 28. Feb 2018, 08:50

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von Partizip » 28. Feb 2018, 08:54

Ich würde sagen, dass die Biokamine viel bequemer sind. Ich und mein Mann haben einen solchen Ethanolkamin gekauft Werbung entfernt, er ist sehr praktisch im Herbst nutzen wir ihn auf die Terrasse, da am Abend kalt ist. Und es gibt keinen Rauch, daher muss man Wände nicht oft streichen und Gardinen seltener waschen.

Schwarzmann
Beiträge: 705
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von Schwarzmann » 4. Mär 2018, 16:42

...und am besten gleich einen CO-Melder im Wohnzimmer für so ein Ethanolkamin. SO EIN SCHWACHSINN !


Was er gesagt hat:

Wenn die Leiter angelegt wird braucht er einen Tritt darauf folgt dann der nächste Tritt und dann am Schornstein kommt ein Laufrost (Standfläche) hin.


EBEN NICHT verdammt nochmal !


Ist der Schorni BLÖD und riskiert einen Unfall und Schadensersatzverlust wegen seiner Dummheit und Unkenntnis??

Die Leiter wird NICHT "angelehnt", die MUSS eingehakt werden !

Von der Leiter wird nicht auf Trittflächen sondern auf eine STANDfläche umgestiegen.
DANN gehts mit TRITTflächen senkrecht rauf zur STANDfläche am Schornstein.

NUR SO ist es logisch richtig und vorgabenkonform.
Einfach mal selber nachdenken wie das ist wenn man SO aufs Dach geht und nicht auf jeden hören der einfach nur saudumm daherredet.

Ok, ist dann SEINE leere Rübe die er sich anhaut....

Ihr legt Euch beide selber ein Ei! Wenn der Bezirksschornsteinfeger wechselt oder ein Mitarbeiter mit fachlichem Verstand kommt gibt das mal RICHTIG (und mit RECHT) Ärger!
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

hassaufsohn
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2016, 20:42

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von hassaufsohn » 4. Mär 2018, 21:58

:D

Brandmeister_0701
Beiträge: 84
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von Brandmeister_0701 » 5. Mär 2018, 13:55

ed0red hat geschrieben:[...] Wenn die Leiter angelegt wird braucht er einen Tritt darauf folgt dann der nächste Tritt und dann am Schornstein kommt ein Laufrost (Standfläche) hin.

Ergo: 2 Tritte und ein Laufrost, die Leiter habe ich in meiner Garage


Am besten ist es, wenn Sie vor dem Bauen die DIN 18160-5 (Einrichtungen für Schornsteinfegerarbeiten Anforderungen, Planung und Ausführung) lesen.

http://www.dimnikarstvo.si/files/GRADIV ... 60_-_5.pdf



Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

ed0red
Beiträge: 30
Registriert: 13. Feb 2018, 08:51

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von ed0red » 6. Mär 2018, 09:58

Vielen Dank, ich werde mir das ganze mal durchlesen und damit dann zum Baumarkt rennen und entsprechend bestellen ;)

Schwarzmann
Beiträge: 705
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von Schwarzmann » 6. Mär 2018, 15:40

.
perfekte Verlinkung, DANKE !


Brauchst nicht alles durchlesen, das ist zu viel

Auf Seite 6 ist genau DIE Situation mit BILD dargestellt !
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

ed0red
Beiträge: 30
Registriert: 13. Feb 2018, 08:51

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von ed0red » 6. Mär 2018, 15:48

Habe ich beim ersten rüber schauen auch gemerkt :D

Auch von mir nochmal danke für das Dokument (perfekt)

Brandmeister_0701
Beiträge: 84
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von Brandmeister_0701 » 6. Mär 2018, 20:02

Nichts zu danken. ;) Mir hat das Dokument selber schon sehr oft geholfen und viele Fragen beantwortet.


Viele Grüße :)
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

ed0red
Beiträge: 30
Registriert: 13. Feb 2018, 08:51

Re: Versottung verhindern (mehrere Möglichkeiten)

Beitrag von ed0red » 7. Mär 2018, 07:50

Hallo,

so als kleine Anekdote zum eigentlichen Thema.
Mich hat mein Schornsteinfeger vor ein paar Tagen angerufen und meinte er hätte sich bei einer Konferenz mit seinen Kollegen ausgetauscht über mein Problem. Auch hier waren sich alle einig das ich auf jeden Fall ein Edelstahlrohr einziehen muss.

Habe ihm dann gesagt das ich mittlerweile über eine Woche heize ohne Probleme weil mir Leute in einem Forum geholfen haben und sich mit dem Problem wirklich beschäftigt haben. Da war er etwas baff :D

Also nochmals, ohne euch hätte ich vermutlich sehr sehr viel Geld "verbrannt"...unnötigerweise

Antworten