Wandfutter in Schornstein einbauen

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
R1982
Beiträge: 10
Registriert: 12. Nov 2020, 23:48

Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von R1982 » 23. Nov 2020, 23:37

Hallo,

ich möchte ein Wandfutter für ein Ofenrohr 150 mm einbauen.

Am Schornstein existiert bereits ein Loch vom Ofenrohr 120 mm eines Ölofens welches davor installiert war. Dieses Loch ist mit einer Blechkappe verschlossen und außen verputzt. Wenn ich dieses Loch wieder aufmache und auf den benötigten Durchmesser vergrößere habe ich das Problem, dass ich keinen Sicherheitsabstand von > 400 mm zur Holzdecke habe. Ergo: Ich müsste ein Hitzeschild montieren, was ich aber nicht schön finde.

Meine Frage: Kann ich unterhalb dieses verschlossenen Lochs noch ein Loch aufmachen? Der Abstand des neuen Lochs zum alten Loch, wären in der Höhe ca. 100 mm.

Ein Kollege sagte mir, dass das keine gute Idee sei, da der Schornstein dadurch an Stabilität verlieren würde und im schlimmsten Fall das Risiko eines Schornsteinbruchs / Schornsteineinsturzes bestehen würde.

Edit: Es handelt sich um einen gemauerten Schornstein.

retep
Beiträge: 586
Registriert: 10. Okt 2008, 19:11

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von retep » 24. Nov 2020, 15:07

bei nem gemauerten Schornstein kein Problem. Das obere Loch muss Innenbündig ausgemauert werden. Sicherheit ist gewährleistet
Lieber paar Zentimeter mehr wie die geforderten 40cm.

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 744
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 24. Nov 2020, 17:30

Es gibt noch eine andere Möglichkeit
Es gibt doppelwandige Ofenrohre aus 2 mm Stahl z.B. von der Firma Möck, heißen Primus. Diese Ofenrohre benötigen nur eine Abstand zu brennbaren Materialien von 10 cm.
MfG Dieter Klaucke

R1982
Beiträge: 10
Registriert: 12. Nov 2020, 23:48

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von R1982 » 1. Dez 2020, 00:24

Hallo, ich bins noch einmal.

Ich wollte das angeblich bereits vorhandene Loch welches nur mit einer Blechkappe versehen und verputzt wurde benutzen. Den Gedanken, dass bereits vorhandene Loch zuzumauern hatte ich wieder verworfen.

Ich habe die Stelle die beim Klopfen "hohl" klang und wo sich die besagte Blechkappe befinden soll mal bisschen aufgeklopft. Leider ist da nichts zu finden und es sieht wie das originale Mauerwerk und Originalputz aus (siehe Foto). Der restliche Schornstein klingt satt, wahrscheinlich lag das nur am Putz das es "hohl" klang und den Eindruck vermittelte, dass sich dort die Blechkappe befindet oder nur dünn ausgemauert wurde.

Die bisschen aufgeklopfte Stelle würde ich wieder zumachen und das neue Loch doch weiter unten ansetzen. Spricht da was dagegen?

Bild

retep
Beiträge: 586
Registriert: 10. Okt 2008, 19:11

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von retep » 1. Dez 2020, 13:20

absolut nicht, ein Kaminofen bedarf der Abnahme und Genehmigung des bev. Schornsteinfegers - solltest bereits im Vorfeld abklären.

R1982
Beiträge: 10
Registriert: 12. Nov 2020, 23:48

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von R1982 » 9. Dez 2020, 21:01

Hallo Zusammen,

ich habe das Wandfutter nun eingesetzt. Als Mörtel habe ich "Feuerzement steinfest" verwendet, hoffe ich habe damit nichts verkehrt gemacht!?! Die Verarbeitung des Mörtels war aufgrund der Körnung nicht so einfach. Den Putz außen habe ich mit Rotband ausgebessert und geglättet.

Kann ich nach Trocknung des Putzes mit normaler Wandfarbe streichen oder ist das um das Wandfutter herum in der Breite der Wandrosette unangebracht?

Bild

Schwarzmann
Beiträge: 1050
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von Schwarzmann » 12. Dez 2020, 16:40

Na normaler Zementmörtel hätts auch getan, der ist auch geschmeidiger. Aber sonst sieht das SEHR sauber aus, prima. Da kannst auch bis an die Hülse ranstreichen. Ich hoffe nur, die Hülse ist auch IN der Schornsteinwand und NICHT in der Vormauerung!
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

R1982
Beiträge: 10
Registriert: 12. Nov 2020, 23:48

Re: Wandfutter in Schornstein einbauen

Beitrag von R1982 » 13. Dez 2020, 01:58

Ja, das mit dem Zementmörtel habe ich im Nachhinein mehrfach gelesen. Das Wandfutter sitzt sehr fest im Schornstein, dann wird es schon passen.

Der Schornstein ist aus Ziegelsteinen gemauert und verputzt.

Antworten