Wandfutter und Keramikstutzen DM ?

Alle Fragen rund um Schornsteine

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
war872
Beiträge: 1
Registriert: 2. Jul 2018, 21:04

Wandfutter und Keramikstutzen DM ?

Beitrag von war872 » 2. Jul 2018, 21:31

Hallo Community,

wir haben einen Ofen mit einem 180 mm Rauchrohr diesen wollen wir selber am Kamin anschließen.
Im Kamin ist ebenfalls ein 180 mm Keramikrohr, bei dem Kamin gab es auch ein Keramikstutzen 182mm Innendurchmesser und 198 Außendurchmesser mit dazu.

Den Keramikstutzen habe ich bereits an das Kaminrohr angeschlossen und wenn ich das Ofenrohr anschließen will geht es ganz knapp in den Keramikstuzen rein.

Deswegen dachte ich mir das es dafür ein Wandfutter geben müsste das in den Keramikstutzen reinpasst,bei der Suche nach Wandfutter 180 mm finde ich nur welche die einen Außendurchmesser von 186-190 mm haben übersehe ich evtl etwas ?

Kamin + Stutzen von ERLUS

Wie soll man es es sonst dicht bekommen ?

Brandmeister_0701
Beiträge: 82
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Wandfutter und Keramikstutzen DM ?

Beitrag von Brandmeister_0701 » 4. Jul 2018, 08:51

Hallo,

ich habe selber einen ERLUS-Schornstein mit 160 mm Innendurchmesser für meinen Kaminofen. Für die 180er Keramikrohre gibt es, soweit ich weiß, lediglich ein Doppelwandfutter für 150 mm Rauchrohre. Ist natürlich ärgerlich, dass dein Ofen so ein starkes Rauchrohr besitzt... Ganz wichtig ist, dass zwischen Rauchrohr aus Stahl und Keramikrohr immer eine elastische Abdichtung sitzt, die die Maßänderungen beim Ausdehnen des Rauchrohres aufnimmt. Es gibt Leute, die schmieren Feuerzement zwischen Rauchrohr und Keramikrohr und wundern sich dann, wenn es das Keramikrohr sprengt....

Ich habe bei mir eine Glasfaser-Ofendichtschnur mehrmals um das Rauchrohr gewickelt und dieses dann in den Keramik-Anschlussstutzen geschoben. Das wird bei dir nix werden, da viel zu wenig Raum vorhanden ist. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit dauerelastischen Ofenbauersilikon funktioniert. Das sollte dann aber schon bis 300 °C aushalten.

Und aufpassen dass das eingeschobene Rauchrohr nicht in den freien Querschnitt des Schornsteins hineinragt. Sonst gibts Ärger vom schwarzen Mann. :lol:


Viele Grüße und einen schönen Tag
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Antworten