Bis zu 90% weniger Brennholzverbrauch durch einen Raketenmasseofen?

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 329
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Bis zu 90% weniger Brennholzverbrauch durch einen Raketenmasseofen?

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 23. Feb 2019, 23:27

sicherer-ofenkauf.de hat geschrieben:
28. Okt 2018, 10:59
90% Holzeinsparung gegenüber WAS? Gegenüber einen Handelsüblichen Kaminofen für Holzfeuerung nach EN 13240 ?
Das sind alles Ausagen die nicht fundiert sind. Gibt es unabhängige Prüfgutachten? Die hier in den youtube videos dargestellten " Raketenöfen" sind Öfen mit Wärmetauscher oder langen Abgasrohren
Durch lange Abgaswege wird die Abwärme die im Ofenrohr sonst direkt zum Schornsteingeführt wird genutzt. Nicht neues. allerdings muss dabei beachtet werden, das durch das Absenken der Abgastemperatur die Abgase nicht richtig über den Schornstein abgeführt werden können. Es kommt zu einer Versottung.In der EU und somit auch in Deutschland dürfen NUR zugelassene Öfen betrieben werden.
Diese Raketenöfen haben keine Zulassung für die EU und Deutschland.
Ein moderner Kaminofen für Holz ( Zeitbrandfeuerstätte)nach EN 13240 kann Wirkungsgrade von bis zu 89 % erreichen.
Pelletsöfen und Kachelgrundöfen haben Wirkungsgrade über 90%,
Das sind aber ALLES Werte die unter Laborbedingungen im Prüfinstitut ermittelt werden.
In Deutschland dürfen keine höheren Temperaturen als 400 ° C in Schornsteine abgeführt werden an dem Einzelraumfeuerungsanlagen angeschlossen sind.
Je niedriger die Abgastemperatur umso höher das Problem der " Guten"Abgasabführung.
Für eine " RICHTIGE und Gute Abgasführung sind entscheident:
Die Länge und Querschnitt des Schornsteins. Sind am dem Schornstein andere Öfen angeschlossen. Material des Schornsteins,etc.
Einzelraumfeuerungsanlagen wie ein Kaminofen sind Bauprodukte nach der EU Bauproduktenverordnung und benötigen eine Zulassung in der EU. Dazu muss der Hersteller den Ofen bei einem anerkannten, zugelassenen Prüfinsitut prüfen lassen. Will der Hersteller den Ofen z.B. auch in Deutschland, Österreich verkaufen, muss der Ofen auch für diese Länder geprüft werden, und es muß nachgewiesen werden das der Ofen auch die Normen von Deutschland und Österreich erfüllt. Die Schweiz hat am 1.Januar 2015 alle EU Normen der EU übernommen und eine Zulassung nach der VKF ist nicht mehr nötig.
Wenn Sie überhaupt einen Ofen betreiben wollen, dann bauen Sie einen Grundofen, einen Ofen mit Warmwasseranschluß oder instalieren Sie einen modernen Pelltsofen.
MfG Dieter Klaucke

Antworten