Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

constanz
Beiträge: 1
Registriert: 6. Dez 2015, 20:43

Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von constanz » 6. Dez 2015, 20:54

Guten Abend,

für einen EFH-Neubau mit 126 qm sind wir auf der Suche nach einem Kaminofen. Aufgrund der Lage des Schornsteines muss es ein Kaminofen sein, für den ein geringer Abstand zur hinteren Wand zugelassen ist. Die Recherche dazu im Internet führt bisher nur zu wenigen Anbietern (Haas und Sohn Aruba um 1600 Euro, wandhängende Kaminöfen ab 2500 Euro). Kennt jemand ggf. noch einen günstigen "Geheimtipp"). Der Kaminofen wird sehr wenig, maximal 5 x im Jahr genutzt werden.

Vielen Dank

Conni

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von chapman » 7. Dez 2015, 05:36

moin Conni,

kläre das mal mit deinem Schornsteinfeger.
bei meinem steht auch hinten 50 cm zu Brennbaren Gegenständen.
stehen tut er mit 15 cm zur Tapete!
Tapete ist Nämlich kein Brennbarer Gegenstand.
außerdem kann man ja auch die Rückwand Fliesen,
oder ne Bodenscheibe davor Stellen.

also Preis Leistung kann ich nicht Meckern,
bisschen viel Kw für mein Raum aber ansonsten...

Bild

http://www.hornbach.de/shop/Kaminofen-W ... &WT.srch=1

wohnt ihr in Hamburg?
für 700 könnt ihr ihn absolut neuwertig mitnehmen ;)
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

Roussa
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2013, 13:20

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von Roussa » 7. Dez 2015, 15:31

Bei den meisten Öfen sind als Abstand hinten doch nur 20cm angegeben, schau z.B. mal bei Justus oder ich glaube auch Wamsler.
Ich habe meinen Ofen 20cm von der Wand entfernt stehen und habe festgestellt, dass da gar nichts warm wird. Beim nächsten Ofen würde ich daher näher an die Wand gehen um nicht so viel Platz zu verschenken.

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von b-hoernchen » 7. Dez 2015, 17:03

Der Sicherheitsabstand bezieht sich meines Wissens auf den Mindestabstand zu brennbaren Gegenständen. Wenn ihr keine Wand aus Holz, Holzvertäfelung etc. habt, solltet ihr mal mit dem Schornsteinfeger sprechen, wie nah ihr randürft. Ein Türstock aus Holz gilt allerdings auch als brennbarer Gegenstand, wehalb ich z. B. ein isoliertes Rauchrohr nehmen musste.

chapman hat geschrieben:wohnt ihr in Hamburg?
für 700 könnt ihr ihn absolut neuwertig mitnehmen ;)


Verkaufst du deine F-Box, Chappi?
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von chapman » 7. Dez 2015, 19:45

moin,

wenn jemand 700 gibt würde ich es machen,
habe ja 1000 bezahlt.
noch Verpackten neuen Deckel habe ich ja,
alles andere ist Makellos.

da meiner ja in der "Küche" steht würde ich ihn gerne auch zum Kochen nutzen,
und der Kashmir 8 kw hat es mir angetan.
habe auch keine Lust mehr auf Holz!
dann nur zum Kochen.

ist mir einfach zu Warm :mrgreen:

mein Handy Klingelt alle 5 Std.
2 Brikett rein und Weiter schlafen,
immer 22 Grad in der Hütte!
Küchenfenster immer auf.
bei Minus eben 3 Stück rein.

und wegen des Fehlenden Rüttelrost und kein Zugang von unten!
immer Gelber Staub überall!
im Sommer kommt er auf jeden Fall weg!

ist was für Große Wohnzimmer ohne Dauerbetrieb :roll:
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von chapman » 7. Dez 2015, 19:47

Frage :
wie viel Kw nutze ich bei 2 Brikett alle 5 Std.?
Danke!

:?:
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von b-hoernchen » 7. Dez 2015, 21:44

2 Braunkohlebriketts sind, warte mal, - das Bündel 25 kg besteht aus 44 Stück, also ca. 568 Gramm pro Stück - also 1,136 kg. Multipliziert mit dem Energieinhalt von 5,5kWh je kg sind das 6,25 kWh Primärenergie. Geteilt durch 5 Stunden -> 1,25 kW Leistung. Allerdings muß man das noch mit dem Wirkungsgrad korrigieren. Läge der bei 0,8 (80%), so kämen von den 1,25kW 1 kW bei dir im Raum an. Brauchst du echt nicht mehr?
Aber du hast ja eh nur einen richtigen Wohnraum zu heizen, nicht wahr? Dann ist es schon praktischer, wenn man auf dem Ofen auch gleich das Essen warm machen kann.
Und Kohle heizen ohne Rüttelrost geht für mich schon mal überhaupt nicht (klar "geht's", aber die Stauberei, schreibst ja selber!

Ich leg' am Abend auch 2 bis 3 Briketts auf und lass noch ein, zwei oder drei Holzbriketts oder Scheite darüber abbrennen. Vor dem Schlafengehen, wenn nur mehr kleine Flammen oder Glut da ist, stell ich auf Stellung "K" (Sekundärluft zu), Primärluft ist schon längst zu und stell' die Drosselklappe auf kleinen Zug (nicht ganz 90°-Stellung zur Rauchrohrachse) - dann hält die Glut die ganze Nacht, wenn die Kohlebriketts schön mit Holzasche bedeckt sind und ganz an der Seite liegen, wo der Boden der Brennkammer keine Schlitze mehr hat, auch bis zum nächsten Nachmittag (also 16 bis 20 Stunden). Das mit dem Weckerstellen zum Nachlegen wär' mir zu blöd.
Heizen tun die nicht mehr viel am nächsten Morgen, Ofen ist noch lauwarm - aber das ist die Nachtabsenkung. Oder brauchst du um 3 Uhr früh 22°C ?
Sonst heiz' ich hauptsächlich mit Holz, die Kohlebriketts sind eigentlich nur für die Nacht.

Hast du das mit der Sekundärluft an der F-Box klären können, bzw. hast du auch so einen Schieber mit Stellung "H"(olz) und "K"(ohle)?
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von chapman » 8. Dez 2015, 01:26

ja ich habe auch son Schieber aber noch nicht getestet!
da der Ofen seit dem noch nicht Kalt war!

ich habe keine ,absolut keine Schlafzeit,
von daher kann ich nicht sagen ab 8 lass ich ihn Kalt werden oder so!
Schlafe nie mehr als 5 Stunden am Stück,
mach auch oft durch und Bleibe einfach 2 Tage wach :roll:
daher passt das ganz gut! ;)

bei minus 10 Letzten Winter haben 15 - 18 Brikett am Tag gereicht.
sind ja nur 36 qm .
obwohl Völlig un-gedämmt an 4 von 6 Seiten!
da kann ich echt nicht Meckern!

mein Nachbar haut für 42 qm 12 Meter Holz weg! :?:
na ja 5 Außenwände .

die 22 Grad sind übrigens auf dem Wohnzimmertisch,
auf dem Boden 19 im Hochbett 23-24 Grad ,
da muss schon mal im Winter der Ventilator Laufen :mrgreen:

aber missen will ich das auch nicht mehr,
zumal ich nur 78 Euro Kaltmiete Zahle,
mit eigener Terrasse , 5 qm Schuppen und 400 qm Nutzungs- / Rasen-fläche für 6 Nachbarn!
da Bleibt von der Rente Wenigstens was Über.
in ner "Normalen" Wohnung müsste ich wohl Ergänzende Sozialhilfe Beantragen :oops:

obwohl Maßstabsgerecht sieht es auf dem Bild Kleiner aus ;)
und ein Fenster fehlt irgendwie?!

Bild

Bild
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von b-hoernchen » 8. Dez 2015, 11:12

chapman hat geschrieben:ja ich habe auch son Schieber aber noch nicht getestet!
da der Ofen seit dem noch nicht Kalt war!




Du hast den Schieber noch nie von einer Stellung in die andere geschoben, oder was meinst du mit getestet? Wenn der Ofen heiß ist gibt's dafür ein Werkzeug.

Aber mal zu deinem avisierten Wamsler Kaschmir 8 KW. Der hat einen 52cm hohen Brennraum - technische Daten siehst du hier:

http://www.ofen.edingershops.de/Holzofe ... 62138.html

Ich hab' Bedenken, dass der für deine Kochzwecke was taugt, wenn du gerade mal zwei Briketts einschürst. Also an meinem Küchenherd bringe ich damit kaum Wasser zum Kochen, und da sind's gerade mal so 30cm Abstand vom Rost zur Herdplatte. Beim Kaminofen hast du ja auch noch eine Umlenkplatte zwischen Feuer und Deckplatte, puh, also ich würd sagen, mal was aufwärmen, das müsste gehen, aber in der Pfanne was brutzeln oder Kartoffeln kochen - entweder du änderst massiv deine Heizgewohnheiten oder mit dem Kaschmir könnte das schwierig werden. Warum willst du überhaupt den 8 kW Ofen - für dich würde es doch auch die 6 kW Version tun?
Die hat immerhin nur 35cm Brennraumhöhe... richtig kochen wird da immer noch schwierig wegen der Umlenkplatte, zumindest wenn drinnen nur 2 Briketts kokeln. Ich hab zwar gesehen, wie jemand die Umlenkplatte aus seinem Ofen rausgenommen hatte, aber ob das erlaubt ist? Vielleicht wäre ja ein Art Beistellherd für dich das Richtige. Müsstest mal sehen, ob's sowas mit Konvektionsmantel gibt, damit die Luft in deiner Wohnung umgewälzt wird.

Und was ist mit deinen 50cm-Scheiten?
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Empfehlungen für Kaminöfen mit wenig Wandabstand hinten (bis 15 cm)

Beitrag von chapman » 8. Dez 2015, 13:06

moin,

wo fange ich an?

also die Langen Holzscheite bekomme ich für den Halben Preis,
muss ich eben durch Sägen,
alles dafür da,
von Kapp und Gehrungssäge bis hin zu 60 cm Benzinsäge.!

den 8 Kw ziehe ich dem 6er vor wegen der Großen Reinigungsklappe durch die man auch ans Feuer kommt!
bei dir kommt man ja nur an Aschekasten...

Bild

und beim Kochen mach ich eh Durchzug also Holz drauf :mrgreen:
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

Antworten