Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 3. Mär 2019, 23:03

Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen
Der Bullerjan Ofen ist der am meisten gebrauchte angebotene Ofen bei ebay-kleinanzeigen.de
Im Jahresdurchschnitt wird pro Tag ein gebrauchter Bullerjan Ofen bei ebay-kleinanzeigen.de zum Verkauf angeboten.
Doch 90 % der gebrauchten Bullerjan Öfen ( die mit den Rohren) sind Modelle hergestellt von der Energetec GmbH. Und diese Modelle erfüllen NICHT die heutigen Normen von Deutschland und Österreich. Auch einige Modelle erfüllen nicht die Norm der Schweiz. Bis zu 35 Jahre alte Bullerjan Öfen werden zum Verkauf angeboten. Doch kaum einer der Verkäufer schreibt im Angebotstext, das es sich um ein Modell handelt, das nicht mehr in Deutschland installiert werden darf, an einem Schornstein angeschlossen werden kann, weil es nicht die Norm der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen 1. BImSchV. erfüllt. Und bereits seit dem 22. März 2010 besteht diese Verordnung und seit dem 01. Januar 2015 die 2. Stufe der BImSchV. Die heutige Norm 15a B-VG in Österreich erfüllen diese Bullerjan auch nicht.
Das ist aber ein erheblicher Sachmangel nach § 434 und 437 BGB. Und auf diesen Sachmangel MUSS ein Verkäufer deutlich im Angebotstext hinweisen.
Lesen Sie also sorgfältig den Angebotstext und falls vorhanden schauen Sie sich das Bild oder die Bilder vom Typenschild an. Steht dort noch als Hersteller Enegetec GmbH drauf oder die alte Norm DIN 18891 dann wissen Sie. Dieser Bullerjan erfüllt NICHT die heutige Norm von Deutschland und Österreich. Nur die Modelle der Bullerjan GmbH wo die Norm EN 13240 drauf steht.
Hat der Verkäufer kein Bild vom Typenschild eingestellt und geht aus der Angebotsbeschreibung nicht eindeutig hervor, um welches Modell es sich handelt. Dann schreiben Sie den Verkäufer an und fragen ihn folgendes:
Wer ist der Hersteller Energetec GmbH oder Bullerjan GmbH, siehe dazu Typenschild. Und lassen Sie sich ein Bild des Typenschilds zeigen.
Nur so können Sie sicher sein das Sie auch ein Bullerjan Modell kaufen, das aktuell in Deutschland und Österreich installiert werden darf und das Sie keine Fälschung kaufen. Siehe dazu meine Hinweise zu gefälschten Bullerjan Öfen hier im Forum.
Das ist ein Teil des Text aus einer Anzeige bei ebay-kleinanzeigen.de von der Bullerjan GmbH
Bitte beachten Sie, dass neue Originalprodukte mit aktueller Zulassung für den Deutschen Markt nur bei exklusiven und autorisierten Fachhhändlern oder direkt über die Bullerjan GmbH angeboten und vertrieben werden.

Bevor Sie sich für den Kauf eines gebrauchten Gerätes entscheiden, empfiehlt es sich, bei uns nachzufragen,bullerjan.com ob es sich dabei um ein Original handelt bzw. ob es den aktuellen Richtlinien entspricht.


MfG Dieter Klaucke
Zuletzt geändert von sicherer-ofenkauf.de am 23. Aug 2020, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 21. Mai 2019, 15:21

sicherer-ofenkauf.de hat geschrieben:
3. Mär 2019, 23:03
Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen
Der Bullerjan Ofen ist der am meisten gebrauchte angebotene Ofen bei ebay-kleinanzeigen.de
Im Jahresdurchschnitt wird pro Tag ein gebrauchter Bullerjan Ofen bei ebay-kleinanzeigen.de zum Verkauf angeboten.
Doch 80 % der gebrauchten Bullerjan Öfen ( die mit den Rohren) sind Modelle hergestellt von der Energetec GmbH. Und diese Modelle erfüllen NICHT die heutigen Normen von Deutschland und Österreich. Auch einige Modelle erfüllen nicht die Norm der Schweiz. Bis zu 35 Jahre alte Bullerjan Öfen werden zum Verkauf angeboten. Doch kaum einer der Verkäufer schreibt im Angebotstext, das es sich um ein Modell handelt, das nicht mehr in Deutschland installiert werden darf, an einem Schornstein angeschlossen werden kann, weil es nicht die Norm der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen 1. BImSchV. erfüllt. Und bereits seit dem 22. März 2010 besteht diese Verordnung und seit dem 01. Januar 2015 die 2. Stufe der BImSchV. Die heutige Norm 15a B-VG in Österreich erfüllen diese Bullerjan auch nicht.
Das ist aber ein erheblicher Sachmangel nach § 434 und 437 BGB. Und auf diesen Sachmangel MUSS ein Verkäufer deutlich im Angebotstext hinweisen.
Lesen Sie also sorgfältig den Angebotstext und falls vorhanden schauen Sie sich das Bild oder die Bilder vom Typenschild an. Steht dort noch als Hersteller Enegetec GmbH drauf oder die alte Norm DIN 18891 dann wissen Sie. Dieser Bullerjan erfüllt NICHT die heutige Norm von Deutschland und Österreich. Nur die Modelle der Bullerjan GmbH wo die Norm EN 13240 drauf steht.
Hat der Verkäufer kein Bild vom Typenschild eingestellt und geht aus der Angebotsbeschreibung nicht eindeutig hervor, um welches Modell es sich handelt. Dann schreiben Sie den Verkäufer an und fragen ihn folgendes:
Wer ist der Hersteller Energetec GmbH oder Bullerjan GmbH, siehe dazu Typenschild. Und lassen Sie sich ein Bild des Typenschilds zeigen.
Nur so können Sie sicher sein das Sie auch ein Bullerjan Modell kaufen, das aktuell in Deutschland und Österreich installiert werden darf und das Sie keine Fälschung kaufen. Siehe dazu meine Hinweise zu gefälschten Bullerjan Öfen hier im Forum.
Das ist ein Teil des Text aus einer Anzeige bei ebay-kleinanzeigen.de von der Bullerjan GmbH
Bitte beachten Sie, dass neue Originalprodukte mit aktueller Zulassung für den Deutschen Markt nur bei exklusiven und autorisierten Fachhhändlern oder direkt über die Bullerjan GmbH angeboten und vertrieben werden.
Das ist der Text vom einen Angebot bei ebay-kleinanzeigen.de
Hier weißt der Verkäufer zwar darauf hin, das DIESER Bullerjan Ofen nicht die Normen von Deutschland, Österreich und der Schweiz erfüllt.
Dann behauptet er, das es Ausnahmenfälle gibt und das die Abnahme im Ermessen des Schornsteinfeger liegt. Das ist einfach FALSCH. Ein Ofen der nicht die Normen von Deutschland, Österreich und der Schweiz erfüllt darf und wird in diesen Ländern nicht vom Schornsteinfeger abgenommen. Die Schornsteinfeger haben auch kein Ermessen. Diese Aussage ist eine Arglistische Täuschung nach § 123 BGB.
Hinweis:
Bullerjan-Öfen der Serie Industry sind nach EN 13240 getestet. Sie erfüllen jedoch nicht die in Deutschland erforderlichen Anforderungen gemäß BImSCHV II, die Verordnung gem. § 15a für Österreich und haben keine VKF-Registrierung in der Schweiz.

Hinweis dazu !!!!!!
!!!!!!! In Ausnahmefällen darf das Gerät auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Betrieb genommen werden - dies liegt im Ermessen des jeweils zuständigen Schornsteinfegers !!!!!!

Bevor Sie sich für den Kauf eines gebrauchten Gerätes entscheiden, empfiehlt es sich, bei uns nachzufragen,bullerjan.com ob es sich dabei um ein Original handelt bzw. ob es den aktuellen Richtlinien entspricht.


MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 23. Jul 2019, 14:33

Hinweis dazu !!!!!!
!!!!!!! In Ausnahmefällen darf das Gerät auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Betrieb genommen werden - dies liegt im Ermessen des jeweils zuständigen Schornsteinfegers !!!!!!

Dieser Hinweis / Satz von Bullerjan entspricht nicht der Wahrheit. Das ist eine Lüge:Im deutschen Recht bezeichnet man das als arglistische Täuschung nach § 123 BGB. Es liegt nicht im Ermessen des Schornsteinfegers. Ein Ofen der NICHT die heutigen Normen von D. A, CH erfüllt darf nicht in diesen Ländern an einem Schornstein angeschlossen werden. Es gibt im Deutschen Recht( BImSchV.) dazu keine Ausnahmen.
MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 17. Okt 2019, 13:47

Laut meinem Schornsteinfeger dürfte dieser Bullerjan Ofen bis 2024 betrieben werden und kann dann problemlos entsprechend den geltenden Verordnungen nachgerüstet werden. Oder auch gleich. Infos zu den Nachrüstkits gibt es bei bullerjan.de
Das ist wieder eine aktuelle Lüge aus einem Angebot eines 15 Jahren alten Bullerjan Ofen der bei ebay-kleinanzeigen.de angeboten wird.
1. Dieser Bullerjan Ofen darf NUR bis zum 31.12.2024 am JETZIGEN Standort betrieben werden. Dieser sogenannte Bestandschutz erlichst durch Standortwechsel der ja durch den Verkauf entsteht. Jetzt gilt der § 4, Absatz 3 der BImSchV. Dieser 15 Jahre alte Bullerjan Ofen, hergestellt von der Energetec GmbH erfüllt nicht die 2. Stufe der BImSchV.
2.Es gibt kein Nachrüstkit oder ähnliches womit man den Ofen nachrüsten kann, das er die 2. Stufe der BImSchV. erfüllt. Das wird Ihnen die Bullerjan GmbH bestätigen.
Das ist eine Arglistische Täuschung nach § 123 BGB.
Leider gibt es viele Verkäufer von gebrauchten Bullerjan Öfen die NICHT die heutige Norm der BImSchV. erfüllen. Die Sie aber bewußt täuschen wollen und solche falschen Formulierungen schreiben. DIESER Verkäufer weiß das, weil er von mir darauf hingewiesen wurde.
DAS IST KEIN EINZELFALL. Es gibt Menschen die Sie dreist verarschen.
MfG Dieter Klaucke

Schloti
Beiträge: 390
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von Schloti » 17. Okt 2019, 17:23

Manche lesen sich gerne selbst

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 17. Okt 2019, 19:09

Guten Tag Herr Schornsteinfeger schloti.
SIE als Schornsteinfeger sollten solche Warnungen eigentlich schreiben. Hier werden Bürger vearscht, abgezockt.Dann gibt es leider unerfahrene , und Dumme Käufer . Und dann?
Ja, dann sagen Ihre Kollegen, geht nicht.
Haben Sie eigentlich begriffen,das ein Forum auch dazu da ist um vor kriminellen , unseriösen Methoden zu warnen.
Verbraucherverbände und andere, z.B. www.mimikama.at warnen ja auch vor sowas.
Und wenn ca. 80 % aller gebrauchten Einzelraumfeuerungsanlagen ERFA die bei ebay-kleinanzeigen.de angeboten NICHT die heutigen Normen von Deutschland, Österreich, und der Schweiz NICHT erfüllen.
Was sagen Sie als Schornsteinfeger dazu? Scheißegal? Von Ihnen habe ich seit 2010 solche Warnungen nicht gelesen.
Das wäre doch mal eine Aufgabe für Sie. Ihre Erfahrungen mit diesem Thema hier zu veröffentlichen.Also schreiben Sie Ihre Erfahrungen mit der BImSchV. und dem Problem alter Öfen, gefälschter Öfen.
Wäre doch mal schön das von einem Schornsteinfeger zu lesen.
Da bin ich mal gespannt.
MfG Dieter Klaucke
Zuletzt geändert von sicherer-ofenkauf.de am 4. Jan 2020, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 21. Okt 2019, 09:32

Die ehemalige Energetec GmbH, Hersteller der Bullerjan Öfen hat Lizenzen vergeben. Auch an eine Firma in Lettland. Die ARIENTO LTD. Diese Firma hat Bullerjan Öfen gebaut, die nicht für den deutschen Markt zugelassen waren. Z.B. einen 50 KW Ofen. Die Energetec GmbH hat niemals in Deutschland oder für Deutschland einen 50 KW Ofen gebaut. Auf diesen Öfen kleben Typenschilder in deutscher Sprache. Diese Typenschilder enthalten aber Fehler. Da steht drauf erfüllt BImSchV. 1 Stufe. Und geprüft nach DIN 18891.
Die erste Stufe der BImSchV. trat am 22. März 2010 in Kraft. Seit September 2005 gelten die neuen EN Normen für Öfen, wie EN 13240 statt DIN 18891. 2005 oder 2006 oder 2007 wußte aber noch keiner das Im März 2010 die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen 1. BImSchV. kommt.
Seit 2006 müssen also neu hergestellte Öfen nach EN Normen geprüft werden und auf dem Typenschild muss die EN Nr. stehen am Beispiel der Bullerjan Öfen die EN 13240. Wenn dann auf einem Ofen aus Lettland auf dem Typenschild steht erfüllt BImSchV. 1 –Stufe und die DIN 18891, dann ist das ein Fehler. Da haben die Fälscher nicht gut aufgepasst. Die heutige Bullerjan GmbH kann nicht mehr nachvollziehen, wie das passiert ist. Und wenn der Ofen nach der alten DIN 18891 geprüft wurde, dann konnte keiner VOR 2006 wissen welche Emissionsgrenzwerte in der BImSchV. stehen die erst im März 2010 in Kraft tritt. Und wieso steht auf einem Ofen der NICHT für den deutschen Markt zugelassen ist ein Typenschild in deutscher Sprache?
MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 4. Jan 2020, 09:15

Bullerjan original von Energetec unbenutzt !
Kann auf Anfrage auch gebracht werden !
Ofen ist zugelassen. Füllfeuerung mit einem Wirkungsgrad von min. 70 % !
Dieser Bullerjan Ofen hat einen Wirkungsgrad von 71,3 % also voll im Rahmen !
Und wird vom Schornsteinfeger zugelassen !
Ofen hat 11 kW
_________________________________________________________________
Das ist der Text zu einem Bullerjan Ofen der bei ebay-kleinanzeigen.de angeboten wird.
Bullerjan Öfen der Energetec GmbH erfüllen NICHT die 2. Stufe der BImSchV. auch nicht die Norm 15a B-VG von Österreich und die Schweizer Luftreinhalteverordnung.
Bullerjan Öfen haben eine Flachfeuerung und sind Zeitbrandfeuerstätten NUR für Holz und benötigen in Deutschland nach BImSchV. einen Mindestwirkungsgrad von 73 %. Und in Österreich 80 % Wirkungsgrad.Ein Ofen mit einer Füllfeuerung ist nur für Kohle und ein Dauerbrandofen.
Dieser Bullerjanofen wird in Deutschland und Österreich und der Schweiz nicht vom Schornsteinfeger zugelassen/ abgenommen.
Diese Angebot ist ein Sachmangel nach § 434 und 437 BGB, Bürgerlichen Gesetzbuch und eine Arglistische Täuschung nach § 123 BGB und ist Betrug nach § 263 StGB Strafgesetzbuch.
MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 26. Feb 2020, 10:19

Verkaufe Bullerjanofen. Guter Zustand 16 KW . Es wurden Deckel drauf geschweißt das er dicht ist. Wenn er innen geschweißt wird können die Deckel wieder runter. Privatverkauf.
Versand auf Palette ca. 80 € .
Das ist einer der dreisten Angebote eines Bullerjanofens.
Da die Röhren durchgerostet sind, was sehr oft der Fall ist bei den Bullerjanöfen. Wurden hier die Röhren oben mit einem Deckel zugeschweißt. Weil sonst würden die Rauchgase durch die Öffnung in den Raum gelangen. Wo der Ofen steht.
1. Hier wird also NUR Schrott verkauft. Der Verkäufer will aber dafür noch 600 €
2. Dieser Bullerjan hergestellt von der Enegetec GmbH erfüllt aber nicht die 2. Stufe der BImSchV.
3. Die Behauptung Guter Zustand ist also ein dreiste Lüge und juristisch die Arglistische Täuschung nach § 123 BGB.Und auch hier liegt der Betrugsversuch nach § 263 StGB vor.
4. Lassen Sie sich nicht von privaten Verkäufern gebrauchte Öfen zusenden mit einer Spedition, wenn Sie nicht vorher den Ofen persönlich gesehen haben oder sehr gute Bilder haben wo JEDER Schaden eindeutig zu erkennen ist und schriftlich eine genaue Artikelbeschreibung haben. Und nochmals. Lassen Sie sich VOR dem Kauf NACHWEISLICH schriftlich bestättigen das der Ofen die heutige 2. Stufe der BImSchV. erfüllt oder die Schweizer Luftreinhalteverordnung oder die Norm 15a B-VG von Österreich.
MfG Dieter klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 589
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Hinweise zu gebrauchten Bullerjan Öfen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 12. Jul 2020, 10:42

Ein übler Trick beim Verkauf von gebrauchten Öfen über ebay.de und ebay-kleinanzeigen.de
Es gibt Verkäufer von gebrauchten Öfen die stellen Original Werkbilder des Herstellers ein und oft zeigen diese Werksbilder das neuste Modell des Ofens, aber nicht das Modell das der Verkäufer hat.
Das zeige ich am Beispiel der Bullerjan Öfen.
Da werden Bilder von der Bullerjan GmbH eingestellt von der Neusten Version der Bullerjan Öfen, aber der Verkäufer verkauft einen Bullerjan Ofen der z.B. 10 Jahre alt ist und nicht die 2. Stufe der BImSchV. erfüllt. Das schreibt er aber nicht deutlich im Angebot. Das erkennt nur ein sachkundiger Mensch wie ich.
Auch oft werden die technischen Daten der neusten Version als Bild eingestellt, die aber nicht zum Ofen gehören die der Verkäufer verkauft.
In so einem Fall liegen bereits mehrere Rechtsverstöße vor.
1. § 123 BGB Bürgerlichen Gesetzbuch, die arglistige Täuschung.
2. Das Verschwiegen eines Sachmangel nach § 434 und 437 BGB
3. Der Betrugsversuch nach § 263 Strafgesetzbuch
4. Der Verstoß gegen die Marken- und Urheberrechte in diesem Fall der Bullerjan GmbH durch Verwendung der Werksbilder.
Was sollten Sie als Käufer unbedingt machen? Immer um Bilder des tatsächlich zum Verkauf stehenden Ofens bitten. Und Immer ein Bild vom Typenschild. Nur so können Sie sicher sein, das Sie auch einen Ofen kaufen der auch wirklich die heutige Norm der BImSchV. erfüllt oder die Norm 15a B-VG von Österreich und die Schweizer Luftreinhalteverordnung.
Und wenn es den Hersteller wie die Bullerjan GmbH noch gibt fragen Sie immer dort zur Sicherheit nach.
So ersparen Sie sich evtl. eine unnötige Fahrt zur Abholung.
MfG Dieter Klaucke

Antworten