Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

mirkoo
Beiträge: 34
Registriert: 26. Jan 2015, 14:03

Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von mirkoo » 2. Nov 2015, 16:47

Hallo zusammen,

Meine Eltern sind umgezogen haben ein kleineres Haus für sich gekauft.
Vorher hatten sie eine große Wohnung die sie verkauft haben. Das Haus ist traumhaft schön.
Ein Problem haben sie aber was die Heizung angeht. Im Haus wird mit Holz geheizt. Mit zwei Holzöfen. Das finden sie zu aufwendig Und möchten eine andere Lösung finden.
Ich wollte ihnen eine Infrarotheizung Vorschlagen.
Vorher möchte ich mich darüber informieren.
Wer kennt sich damit aus? Und kann mir mehr darüber sagen.
Muss man in jedem Zimmer einen von diesen Paneelen haben?

Danke für eure Hilfe
Das Gesicht ist der Spiegel unserer Persönlichkeit.

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von b-hoernchen » 2. Nov 2015, 19:32

Heizung ist eine Frage des Komforts, des Preises und der Versorgungssicherheit. Schon mal nachgerechnet was eine kWh Wärmeenergie aus Strom kostet - und wieviel eine kWh aus anderen Energieträgern kostet?

Wenn Geld keine Rolle spielt, kann man sicher auch mit Strom sehr gut heizen... .
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

willy
Beiträge: 31
Registriert: 17. Jul 2015, 13:59

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von willy » 2. Nov 2015, 21:02

Das wichtigste bei so einer Heizung um Stromkosten zu sparen. Ist würde ich sagen ein gut gedämmtes Haus.
Sonst würde ich es mit der Infrarotheizung lassen. Ansonsten finde ich so eine Heizung nicht schlecht. Aber dennoch würde ich auch einen Holzofen da lassen. Wegen der Romantik :)
über die Heizung und die Berechnung der Heizlast kannst du hier mehr lesen http://www.bauen.com/haustechnik/heizen ... /index.php
Das beste ist aber das sie von einem Fachmann beraten werden.
Der sich das Haus mal ansieht. Und ihnen dann auch sagen kann wie viele Paneele sie benötigen, an welcher Wand. Und alles was dazu gehört.

pogibonsi
Beiträge: 246
Registriert: 3. Jul 2013, 13:18

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von pogibonsi » 3. Nov 2015, 08:36

mirkoo hat geschrieben:...
Ich wollte ihnen eine Infrarotheizung Vorschlagen.
Vorher möchte ich mich darüber informieren.
Wer kennt sich damit aus? Und kann mir mehr darüber sagen.
...


Ich würde im Leben nicht jemanden etwas empfehlen von dem ich selbst keine Ahnung habe!
Gruß
Uwe
Bild
Iron Dog 04

mirkoo
Beiträge: 34
Registriert: 26. Jan 2015, 14:03

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von mirkoo » 1. Dez 2015, 21:39

Na ja infrarot ist okay ne
Das Gesicht ist der Spiegel unserer Persönlichkeit.

chapman
Beiträge: 242
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von chapman » 2. Dez 2015, 00:40

das ist hier kein Chat @mirkoo :roll:
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

lemo
Beiträge: 5
Registriert: 19. Okt 2015, 13:51

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von lemo » 2. Dez 2015, 14:50

Ich heize hier mit Nachtspeicheröfen + Holzofen. Hab mich über das Thema Infrarotheizung nur eingelesen.

Um sich das mal klar zu machen, habe ich mir mal sehr grob ausgerechnet was mich ungefähr eine kWh kostet, je nach Quelle:
Strom ~ 20cent
Holz ~ 4 cent
Gas ~4,5 cent
Öl ~ 5 cent (oder waren es 6?!)

Alles nur sehr grob mit wh tausend Fehlern, aber die Größenordnung kommt durchaus hin. Strom sind halt die ganzen unkosten/Verluste schon weg. Die Infrarotheizung hat einige Vorteile wodurch du effektiv eine geringere Temperatur als angenehm empfinden wirst. Die Betriebskosten eine Hozlheizung kann ich mir aber nicht vorstellen zu toppen. In einem Raum welcher nur sporadisch zu beheizen ist (z.B. ein Bad) macht so ein u.U. sinn.
Man ließt sehr viel über die Infrarotheizung, was davon nur Werbung ist und was Wahrheit kann ich leider nicht unterscheiden und halte mich daher sicherheitshalber fern von dem Zeugs.

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von b-hoernchen » 2. Dez 2015, 18:18

Na wenn, dann kann es meiner Meinung nach nur heißen "Infrarotheizung plus Kaminofen". Aber dass der Strom mal weg sein könnte, das kann sich heute ja keiner mehr vorstellen... .
Übrigens, Infrarotstrahlung produziert so ein Ofen auch jede Menge... unschlagbar günstig!
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

Roussa
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2013, 13:20

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von Roussa » 7. Dez 2015, 15:26

Ich kann die Infrarotheizung als Heizung für ein Haus nicht empfehlen !
Angeblich spart man bei Infrarot dadurch Kosten, daß man nicht die Luft sondern Gegenstände ( z.B. Wände und Personen) aufwärmt.
Das ist auch richtig, nur werde ich von der Heizung nicht am ganzen Körper angestrahlt und empfinde es daher trotzdem als kühl.
Und die Panele an die Decke zu hängen, klingt zwar theoretisch gut, aber bei einer Deckenhöhe ab 2,30 m trifft die Strahlung maximal auf deinen Kopf, niedriger kommt kaum noch was an.

Ich habe ein Infrarotpanel mit 300 Watt in einem winzigen 2,5 qm großen WC an der Decke hängen, Wenn es durchgehend läuft, merkt man etwas von der Wärme. Dieses Gerät ist von einem Marken-Hersteller.
Im Flur hängt ein NoName Panel mit 450 Watt an der Decke, das hätte ich mir auch sparen können. Die Strahlung kommt niemals bis zum Boden und selbst wenn es stundenlang läuft, merkt man so gut wie keinen Unterschied.

Ich heize inzwischen mit Kaminofen ;)

b-hoernchen
Beiträge: 372
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Infrarotheizung anstatt Kaminholzöfen?

Beitrag von b-hoernchen » 7. Dez 2015, 17:11

Oooch, wenn man so 10 oder 20 kW Leistung an Infrarotstrahlern ins Haus tut, kann man sicherlich auch prima damit heizen. Und wie erklärt uns doch so schön der Herr Geiss... in der Werbung "je mehr Strom de verbrauchst, desto mehr kannste sparen!"

Ich zahl knapp 28 Cents für die Kilowattstunde, Tendenz weiter steigend, da käm ein Haufen zusammen, wenn ich mit Strom heizen tät!
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

Antworten