Kaufentscheidung /Empfehlungen

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
anie
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2020, 18:36

Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von anie » 19. Mai 2020, 18:49

hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und auf der Suche nach einem Kaminofen :-) Habe durch Zufall das Forum gefunden und dachte ich stelle meine Fragen ;-).
Wir bauen gerade ein Haus und haben uns zum Thema Kaminofen noch nicht intensiv befasst. Das Spektrum ist unendlich. Es sollte was vernünftiges in einsprechender Preisklasse sein. Als Bauherren müssen wir halt das Budget im Kopf haben :lol:
hier ein paar Fakten:
Haus - Bungalow 130qm mit Sole-Wärmepumpe beheizt,
Das Wohnzimmer ist ca. 30qm groß, externe Luftzufuhr ist vorhanden, und wir hätten gerne einen raumluftunabhängigen Kamin

Drei Angebote von 2 verschiedenen Herstellern haben wir.

1. Hark 105 GT ECOplus

2. Hark 44 – 5.1 GT ECOplus

3. Nibe/Contura C510

Mich würden Eure Erfahrungen / Tipps interessieren.
Danke schön

Schwarzmann
Beiträge: 902
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von Schwarzmann » 20. Mai 2020, 14:51

Ist der Schornstein schon fest geplant?
Steht der (mitten) IM Haus oder kommt der außen dran?
Ist das dann ein Luft-Abgas-Schornstein ?
Oder soll der Ofen näher an die Außenwand und die Luft über ein Rohr von draußen holen?
Hat das Gebäude eine Lüftungsanlage?

Einen Kaminofen wählt man am besten in folgender Reihenfolge aus: Preisbereich, Leistungsgröße, Optik, Qualität, Bedienung.

ICH würde mir KEINEN Hark-Ofen kaufen, die sind nach meiner Betrachtung weder qualitativ besonders hochwertig noch "wertig" im anderen Sinne.

Mit dem Nibe hast auf jeden Fall schonmal eine gute Richtung gefunden.

Ich kann nur sagen: suchen, suchen, suchen. Möglichst kleine Heizleistung (max 5kW), der Brennraum/die Scheibe muss weitaus höher als breit sein, besser 2:1.

Las Dich nicht (unnötig) unter Druck setzen. Viele kaufen den Ofen erst nach ein paar Jahren, alles eine GELDfrage und auch des Einrichtungsstils. Da würd ich nichts übers Knie brechen.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 530
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 20. Mai 2020, 15:56

Einen Kaminofen wählt man am besten in folgender Reihenfolge aus: Preisbereich, Leistungsgröße, Optik, Qualität, Bedienung.

Einen Kaminofen wählt man nicht nach dieser Reihenfolge aus.
Was haben Sie vom billigen Ofen wenn der z.B. Raumluftabhängig ist. Sie aber einen Raumluftunabhängigen benötigen?
Dann folgt Leistungsgröße und Bedienung. Qualität können die meisten privaten Käufer eh nicht beurteilen, weil dazu fehlt hnen das technische Wissen. Und sie müßten z.B. das Lastenheft kennen und zu jedem Teil des Ofens ein technisches Datenblatt haben, was in der Regel nur der Hersteller hat. Nicht einmal der Händler hat das, Wenn schwarzman schreibt
. ICH würde mir KEINEN Hark-Ofen kaufen, die sind nach meiner Betrachtung weder qualitativ besonders hochwertig noch "wertig" im anderen Sinne.
Das ist eine Subjektivmeinung und was ist „wertig? Auch das ist eine Subjektivbeschreibung
Was sagte schon Hanna Arendt
Was nützt Ihnen Ihre Meinung, wenn Ihre Kenntnis nicht ausreicht um die Meinung zu begründen.


MfG Dieter Klaucke

Schwarzmann
Beiträge: 902
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von Schwarzmann » 20. Mai 2020, 20:24


Meine Reihenfolge ist durchaus logisch schlüssig. Es macht nämlich keinen Sinn sich in einen Ofen zu verlieben der zu groß und zu teuer ist. Wenn man sich ein neues Auto aussucht geht man auch nicht mit seinen 50 000 € in den Ausstellungraum von Rolls Royce oder Peterbilt. Zumindest kein vernünftig denkener erwachsener Mensch.

Dass anie einen raumluftUNabhängigen Ofen sucht hatte sie bereits auf IHRER Agenda, ob es ein solcher sein MUSS ist erst nach der Beantwortung der Frage nach der Wohnungslüftung geklärt.

Ebenso hatte anie gefragt:

Mich würden Eure Erfahrungen / Tipps interessieren.


Und eben DIESE habe ich gegeben und ich kann diese auch begründen. Ein Ofen IST dann "nicht wertig", wenn er Qualität oder Exklusivität vortäuscht, die bei genauem Hinsehen nur billig und primitiv ist, in etwa wie Kunst-Schmuck gegenüber echtem Schmuck. Das ist keine Meinung, sondern Fakt. Dennoch sind die Geschmäcker ja individuell und im Zeitalter von aufgespritzten Lippen, Silikon-Brüsten und schein-heiligem Handeln ist ja vieles möglich und für so manchen passendes dabei.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 530
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 21. Mai 2020, 08:38

Hallo schwarzmann
Optisch kann man schlechte Qualität beurteilen wenn man über fundierte Sachkunde verfügt
Technisch nur dann wenn Sie das Lastenheft des Herstellers kennen und ein technischen Datenblatt zu jedem Material haben das in einem Ofen verbaut wurde. Oder ein Test von einem Hersteller unabhängigen Prüflabor durchgeführt wurde. Oder wenn die Stiftung Warentest einen Test gemacht hat. „ WERTIG“ ist eine Subjektivbeschreibung die ja nicht begründet ist mit technischen Daten-und Qualtätsbeschreibungen.
Ich habe mir schon vor Jahren die Hark Produkte intensiv angeschaut Zum Service von Hark wurde im Internet schon vieles negatives geschrieben. Die Qualität der Öfen ist aber sehr gut. Und ich verfüge über fundierte Kenntnisse zu Qualität von Öfen. Ich verkaufe aber keine Hark Öfen und andere Öfen und arbeite auch nicht für die Firma Hark. Ich bin somit völlig unabhängig was die Beurteilung von Qualität angeht.
Wenn Sie aber der Meinung sind Hark Öfen sind von schlechter Qualität dann müssen Sie das auch technisch begründen. Und Exclusivität hat NICHTS mit Qualität zu tun.

MfG Dieter Klaucke

Schwarzmann
Beiträge: 902
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von Schwarzmann » 21. Mai 2020, 15:16

Also die Hark Öfen die ICH unter die Finger bekam, lassen wir es 15-20 Stück sein, waren NICHT WERTIG, sondern von den Details BILLIG.
Das zeigt sich in unterschiedlichen Spaltmaßen, kaum entgrateten Metallteilen, primitiver Verarbeitung, wackligen Teilen oder indifferenten Bedienungsgriffen. DAS ist die durch den hohen Preis vorgetäuschte "Wertigkeit", in wahrer Wirklichkeit ist die Ausführung einfach nur "billig", mehr nicht.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

anie
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2020, 18:36

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von anie » 23. Mai 2020, 21:24

Hallo Zusammen,

anbei meine Antworten zu den Fragen von Schwarzmann


79097 user_id=6981]
Ist der Schornstein schon fest geplant?
Der Schornstein ist im Wohnzimmer vorhanden

Steht der (mitten) IM Haus oder kommt der außen dran?
Ist das dann ein Luft-Abgas-Schornstein ?
Die externe Luftzufuhr ist ebenfalls mit einem 160er Rohr verlegt

Oder soll der Ofen näher an die Außenwand und die Luft über ein Rohr von draußen holen?
Hat das Gebäude eine Lüftungsanlage?
ja es wird eine Zentrale Lüftungsanlage eingebaut

Einen Kaminofen wählt man am besten in folgender Reihenfolge aus: Preisbereich, Leistungsgröße, Optik, Qualität, Bedienung.
da hast Du Recht, Preis spielt schon entscheidende Rolle. Obwohl für uns natürlich auch die Qualität von Bedeutung ist :-)

ICH würde mir KEINEN Hark-Ofen kaufen, die sind nach meiner Betrachtung weder qualitativ besonders hochwertig noch "wertig" im anderen Sinne.

Mit dem Nibe hast auf jeden Fall schonmal eine gute Richtung gefunden.

Ich kann nur sagen: suchen, suchen, suchen. Möglichst kleine Heizleistung (max 5kW), der Brennraum/die Scheibe muss weitaus höher als breit sein, besser 2:1.

Las Dich nicht (unnötig) unter Druck setzen. Viele kaufen den Ofen erst nach ein paar Jahren, alles eine GELDfrage und auch des Einrichtungsstils. Da würd ich nichts übers Knie brechen.
[/quote]

Könnt Ihr vielleicht andere Hersteller empfehlen. Unsere finanzielle Grenze liegt allerdings bei ca. 2.500 - 3000€

Beste Grüße
Anie

Schwarzmann
Beiträge: 902
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von Schwarzmann » 24. Mai 2020, 03:45

So, und mit LÜFTUNGSANLGE ist schon DAS Haupt-Kriterium gefallen (wie auch schon der Mit-Schreiber erwähnte). Damit fallen alle (billigen) Öfen raus. Es muss dann entweder ein (Achtung, auf die GENAUE Formulierung achten)

raumluftUNabhängig GEPRÜFTER Kaminofen
sein

ODER

die Wohnung bekommt einen automatischen Unterdruck-Wächter, der bei zu starkem Unterdruck die Lüftungsanlage wegschaltet.

Also alles NICHT so ganz easy und nicht so viele möglichen Modelle.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

anie
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2020, 18:36

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von anie » 24. Mai 2020, 21:43

Hättest Du irgendwelche Empfehlungen: Hersteller, persönliche Erfahrungen woDu sagst der Kaminofen ist/war besonders gut?

Da wir neu auf dem Gebiet sind, sind wir über jede Ratschläge dankbar 😊

VG
Anie

Schwarzmann
Beiträge: 902
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kaufentscheidung /Empfehlungen

Beitrag von Schwarzmann » 25. Mai 2020, 01:19


Dazu kann ich leider leider keine Öfen benennen, dazu bin ich zu lange raus, war das zu selten und waren das dann meist offne Kamine.

Aber da diese "raumluftunabhängig-geprüften" Öfen ohnehin einer gewissen Premium-Klasse angehören, ist an sich die Qualität auch top. Sprich: da gibts ohnehin keine Billigöfen (unter 1000 EU). Aber mit Eurem Preisrahmen werdet ihr da auf JEDEN FALL einen finden!
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Antworten