Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 377
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 5. Feb 2019, 10:15

sicherer-ofenkauf.de hat geschrieben:
4. Feb 2019, 10:47
Leider werden hier mal wieder sehr unqualivizierte Äußerungen gemacht.
Mit einem Elektroheizlüfter kann man keine Wärmebedarfberechnung machen.
Der Preis eines Ofen oder anderen Produkt sagt nichts über deren Qualität. Das beweißt seit 50 Jahren immer wieder die Stiftung Warentest in Ihren Text.
Die Aussagen zur Heizleistung von Anderen können Sie nicht auf Ihr Haus übernehmen. Da vergleichen Sie Äpfel mit Birmen.
Sie müssen davon ausgehen, das sich Laien in diesem Forum zu technischen, physikalischen und juristischen Sachverhalten äußern, ohne fundierte Kenntnisse darüber zu haben. Es sind oft subjektive Meinungen. Ein Ofen der 8 KW Heizleistung hat, das ist ja die maximlae Leistung. Ein Auto das 100 KW hat das sind 136 PS nutzt diese 100 KW nur bei Höchstgeschwindigkeit oder bei maximaler Beschleunigung. Also bei maximaler Leistung.Aber nicht im Stadtverkehr bei Tempo 30 oder 50 km/h.
Der Wirkungsgrad eines Ofen hat nichts mit seiner mittleren Abgastemperatur zu tun. Das ist eine völlig unqualivizierte Aussage. Auch haben die Emissionswerte nichts damit zu tun ob der Brennraum mit Schamottesteinen, Vermiculiteplatten oder aus Gussteilen besteht.
Der Begriff Werkstattofen ist ein Laienhafter Begriff der von den Herstellern benutzt wird für einfach, preiswert hergestellte Öfen. Diesen Begriff gibt es in keiner Verordnung, auch nicht in der BImSchV. Es handelt sich um Kaminöfen nach EN 13240 meistens als Zeitbrandfeuerstätte für NUR Holz.
Ob Sie 2 Öfen an einem Schornstein anschließen können,kann ich aus der Ferne nicht beantwortn. Dazu ist unbedingt Rücksprache mit ihrem Schornsteinfeger erforderlich, Der evt. eine Schornsteinberechnung nach EN 13384 durchführen muss.
MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 377
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 5. Feb 2019, 10:18

sicherer-ofenkauf.de hat geschrieben:
4. Feb 2019, 10:47
Leider werden hier mal wieder sehr unqualifisierte Äußerungen gemacht.
Mit einem Elektroheizlüfter kann man keine Wärmebedarfberechnung machen.
Der Preis eines Ofen oder anderen Produkt sagt nichts über deren Qualität. Das beweißt seit 50 Jahren immer wieder die Stiftung Warentest in Ihren Text.
Die Aussagen zur Heizleistung von Anderen können Sie nicht auf Ihr Haus übernehmen. Da vergleichen Sie Äpfel mit Birmen.
Sie müssen davon ausgehen, das sich Laien in diesem Forum zu technischen, physikalischen und juristischen Sachverhalten äußern, ohne fundierte Kenntnisse darüber zu haben. Es sind oft subjektive Meinungen. Ein Ofen der 8 KW Heizleistung hat, das ist ja die maximlae Leistung. Ein Auto das 100 KW hat das sind 136 PS nutzt diese 100 KW nur bei Höchstgeschwindigkeit oder bei maximaler Beschleunigung. Also bei maximaler Leistung.Aber nicht im Stadtverkehr bei Tempo 30 oder 50 km/h.
Der Wirkungsgrad eines Ofen hat nichts mit seiner mittleren Abgastemperatur zu tun. Das ist eine völlig unqualifisierte Aussage. Auch haben die Emissionswerte nichts damit zu tun ob der Brennraum mit Schamottesteinen, Vermuculiteplatten oder aus Gussteilen besteht.
Der Begriff Werkstattofen ist ein Laienhafter Begriff der von den Herstellenr benutzt wird für einfach, preiswert hergestellte Öfen. Diesen Begriff gibt es in keiner Verordnung, auch nicht in der BImSchV. Es handelt sich um Kaminöfen nach EN 13240 meistens als Zeitbrandfeuerstätte für NUR Holz.
Ob Sie 2 Öfen an einem Schornstein anschließen können,kann ich aus der Ferne nicht beantwortn. Dazu ist unbedingt Rücksprache mit ihrem Schornsteinfeger erforderlich, Der evt. eine Schornsteinberechnung nach EN 13384 durchführen muss.
MfG Dieter Klaucke

Schloti
Beiträge: 292
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von Schloti » 5. Feb 2019, 10:41

Sehr geehrter Her Klaucke,
wie sie darauf kommen daß der bev. BSM die Berechnung durchführen muss, frage ich mich. Mir ist keine rechtliche Grundlage hierfür bekannt.
Er hat die Eignung des Schornsteines zu prüfen. Dies kann durch die Vorlage einer Querschnittsberechnung, die er prüft, erfolgen. Sofern er die Berechnung macht, kann er diese auch in Rechnung stellen.
Ich erlebe auch täglich, daß bei Schornsteinen die eigentlich nach der Berechnung schon längst versottet sein müssten nach 15 oder 20 Jahren immer noch ohne Probleme funktionieren

Hier ziehts
Beiträge: 22
Registriert: 28. Jan 2019, 17:53

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von Hier ziehts » 5. Feb 2019, 15:20

:(

Nicht streiten.

Ich möchte bitte noch was fragen zur Nennwärmeleistung vs Heizleistung.

Manche geben eine Heizleistung am von 3-9kw Nennwärmeleistung ist dann 6, also etwa die goldene Mitte.

Liege ich richtig, dass so ein Ofen zwar m a l auf 9kw gefahren werden kann, aber bei regelmäßigen 9kw quasi Schaden nimmt, weil er dafür nicht ausgelegt ist ? Dass also das Verkaufsargument "der schafft 11Kw" kein echtes Argument ist, weil das die absolute (gequälte) Höchstlast ist?
Wobei "regelmäßig" natürlich relativ ist, hier ist es ja nicht immer -10 grad...

Lg!

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 377
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 5. Feb 2019, 15:59

Hallo Schloti, RICHTIG lesen.
Ich habe geschrieben, das der Schornsteinfeger EVENTUELL eine Schornsteinberechnung durchführen muss. Das diese kostenpflichtig ist habe ich hier nicht erwähnt.
MfG Dieter Klaucke

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 377
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 5. Feb 2019, 16:07

Das mit der Nennwärmeleistung habe ich bereits deutlich erklärt.

Ein Ofen der 9 KW MAXIMALE Heizleistung hat, das ist ja die maximlae Leistung.Dadurch geht der Ofen nicht kaputt wenn er in dieser maximalen Leistung arbeitet. Geht der Motor Ihres Autos kaputt weil Sie die maximale Leistung von 100 KW benutzen? Ein Auto das 100 KW hat das sind 136 PS nutzt diese 100 KW nur bei Höchstgeschwindigkeit oder bei maximaler Beschleunigung. Also bei maximaler Leistung.Aber nicht im Stadtverkehr bei Tempo 30 oder 50 km/h.
Ein Ofen der einen Leistungsbereich von z.B. 3-9 KW hat. kann auch mit 3,4,5,6,7,8,oder 9 KW genutzt werden.
MfG Dieter Klaucke

Hier ziehts
Beiträge: 22
Registriert: 28. Jan 2019, 17:53

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von Hier ziehts » 5. Feb 2019, 17:52

Okay, also ist die Nennwärmeleistung doch nicht allein entscheidend, sondern es reicht, wenn der Ofen eine gewünschte Max Leistung hat?


Zum Verständnis, gewünscht ist etwas mit "Wums, wenn es drauf ankommt" :

Einer der interessanten Öfen hat eine Heizleistung von
3-9 Heizleistung, Nennwärmeleistung 6, Wirkungsgrad 86%

Ein anderer Favorit hat auch
3-9 Heizleistung , Nennwärmeleistung 7, Wirkungsgrad 81%

Der dritte hat
4-9 Heizleistung, Nennwärmeleistung 8 (!) , Wirkungsgrad 80%

Wtf.....ist davon jetzt einer besser für eine große Wohnung geeignet? Oder nimmt sich das im Endeffekt auch nix mehr...? Welcher macht mit zB 10 Stück Holz am wärmsten? :?
Zuletzt geändert von Hier ziehts am 5. Feb 2019, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.

Hier ziehts
Beiträge: 22
Registriert: 28. Jan 2019, 17:53

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von Hier ziehts » 5. Feb 2019, 18:41

Vielen Dank an "Suchender"....Jetzt hab ich auch noch fertige Speicheröfen um 4-5000,- gesehen........ (Cera Rondotherm, Contura 26T) , :? joah...... das hier artet in ein Hobby aus..

harm
Beiträge: 27
Registriert: 14. Feb 2018, 15:23
Wohnort: Nordelbien

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von harm » 7. Feb 2019, 19:32

Hallo!

Nicht entmutigen lassen. Am besten den Schornsteinfeger fragen, wenn ein schöner Ofen gefunden ist.
Noch besser, so haben wir es gemacht: Zum Ofenhändler gehen (zum echten, nicht im Internet!) und mit dem reden.
Merke: Jeder Ofen ist besser als kein Ofen.
Und: Wenn der Ofen was taugt und das heizen spaß macht, dann bleiben die Bildschirme kalt. Ist bei uns auch so, wir hocken nur noch ums "Lagerfeuer"-

Viel Freude dabei!

Harm.

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 377
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Neu hier und viele Fragen (quergelesen, darum leider mehr Fragen als vorher)

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 8. Feb 2019, 13:50

Guten Tag harm
auch hier wieder einmal Suggestion
Ein Händler der übers Internet Öfen verkauft ist kein " ECHTER" Händler????
Es gibt sowohl Ofenhändler die über ein klassisches Ladengeschäft oder übers Internet oder AUCH über das Internet Öfen verkaufen
Darunter gibt es GUTE und SCHLECHTE Händler. Generell ist doch ein Ofenhändler der übers Internet Öfen verkauft kein " unechter " Händler.
Leider wieder einmal subjektive unqualifizierte Äußerungen.
Und die Äußerung/ Meinug:Jeder Ofen ist besser als kein Ofen ist auch unqualifiziert.
Wenn der Verbraucher einen Ofen benötigt mit einer Nennwärmeleistung von z.B. 9 KW , dann ist der Ofen mit NUR 6 KW einfach zu klein. Der Verbraucher wird evtl. nicht zufrieden sein mit dieser Heizleistung.
Das sind alles Laienhafte unqualifizierte MEINUNGEN. Und MEINUNG ist nicht fundiertes Wissen.
MfG Dieter Klaucke

Antworten