Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 28. Okt 2022, 22:10

​Hallo @b-hoernchen und andere....


Ist ja alles schön und gut, was Du da schreibst mit Abgasen und Katalysatoren usw usw usw , und mag ja auch alles "richtig" sein,

aber ganz ehrliche Antwort dazu:



​Ich habe -wie fast alle anderen Bundesbürger auch- seit Frühjahr 2022 ganz andere Probleme als um mich um Abgase zu kümmern!



Die Preise sind expolodiert, besonders die Energiepreise, aber auch Lebensmittel sowie alles andere auch.



Ich weiß nicht, wie die meisten auch, wie man das noch alles bezahlen soll, und ab Januar 2023 wird ja diese dämliche CO² Steuer auch noch mal angehoben, was auch wieder alles noch teurer macht!
:evil: :twisted:

Was nützt es mir, wenn Deutschland den "Vorschnüffler" in Sachen was weiß ich Klimadingsbums macht, und meine Familie muß frieren.



Also kurz gesagt:

Das ganze Umweltgesülze ist bei mir sowas von abgedroschen, dass ich schon gar nicht mehr hinhöre und mittlerweilen auch nicht mehr glaube!

Es geht doch nur noch um Geld und Abzocken.



Wichtig ist für mich, dass wenn ein Altölofen funktioniert und keinen sichtbaren Qualm und keinen sichtbaren Ruß und keinen sichtbaren Rauch macht, dass ich damit heizen kann, und alles andere interessiert mich nicht, bzw, nur soweit, soweit es meiner Familie gut geht!



Und in dem Video scheint ja offensichtlich und augenscheinlich der Altölofen so zu funktionieren, dass er keine sichtbaren Abgase macht, und wo keiner was sieht, wird auch keiner Qualm und Rauch melden, denn was nicht da ist, darüber kann und wird auch nicht gemeckert!



In diesem Sinne noch ein schönes "Thanksgiving" nächsten Monat NOV 2022,
Zuletzt geändert von Der Altöler am 1. Nov 2022, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

Schloti
Beiträge: 614
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Schloti » 29. Okt 2022, 19:18

Weil man keinen Russ sieht heißt das noch lange nicht daß keine hochgiftigen Schadstoffe entstehen.
Ich bleibe bei meiner Meinung und Aussage über Personen die Altöl verbrennen!

Asbestfasern sind ja auch nicht sichtbar. Ergo ist das Verbot auch völlig unbegründet. Die Krankheit Asbestose ist nur eine Erfindung.

b-hoernchen
Beiträge: 506
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von b-hoernchen » 30. Okt 2022, 10:11

Der Altöler hat geschrieben:
28. Okt 2022, 22:10
​Wichtig ist für mich, dass wenn ein Altölofen funktioniert und keinen sichtbaren Qualm und keinen sichtbaren Ruß und keinen sichtbaren Rauch macht, dass ich damit heizen kann, und alles andere interessiert mich nicht, bzw, nur soweit, soweit es meiner Familie gut geht!



Und in dem Video scheint ja offensichtlich und augenscheinlich der Altölofen so zu funktionieren, dass er keine sichtbaren Abgase macht, und wo keiner was sieht, wird auch keiner Qualm und Rauch melden, denn was nicht da ist, darüber kann und wird auch nicht gemeckert!
Was du nicht kapierst ist, dass der Schadstoffausstoß davon abhängt, was man in den Ofen reinsteckt. Gutes Heizöl wird keine chlorierten Dioxine entwickeln, weil in Heizöl keine relevanten Mengen an chlorhaltigen Stoffen enthalten sind.

Du willst aber Altöle unbekannter Zusammensetzung verbrennen - Hauptsache "billig".

In diesem Zusammenhang zwei Fälle aus der "vor-Internet-Zeit", welche mir im Gedächtnis geblieben sind:
- Soldaten wurde aufgetragen alte Munitionskisten zu verbrennen; die Munitionskisten waren mit PCP (Pentachlorphenol) gegen Fäulnis und Schimmel imprägniert. Alle Soldaten, die den Rauch eingeatmet hatten, sind später schwer erkrankt oder gestorben.
- In einer Recyclingsanlage waren die PVC (Polyvinylchlorid)-Isolierungen von Elektrokabeln runtergebrannt worden. Die Schlacke der Recyclingsanlage war als Bodenbelag auf Kinderspielplätzen und Sportstätten ausgebracht worden. Durch die Häufung von Leukämie bei den dort spielenden Kinder wurden Bodenanalysen veranlasst und erhöhte Werte and chlorierten Dioxinen gefunden.

Die Mengen an Dioxin, welche Krebs und andere schwere Erkrankungen auslösen können, sind winzig. Dazu ist Dioxin verdampfbar und im Rauchgas nicht zu sehen. Die Schadstoffe werden vom Wind bis zu Kilometer weit verfrachtet.
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 1. Nov 2022, 14:30

Nur einmal etwas zum ALLGEMEINEN:

Würden / wären / oder hätten die Preise für Energie wie Heizöl / Gas / Erdgas usw usw usw usw....
nicht so stark angezogen, dass es sich viele nicht mehr leisten können zu heizen, dann käme NIEMAND überhaupt erst auf die Idee,
alternative Heizmethoden" wie Altöl-Verbennen " überhaupt zu machen..... :roll: :roll:
Zuletzt geändert von Der Altöler am 1. Nov 2022, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 1. Nov 2022, 14:34

Schloti hat geschrieben:
29. Okt 2022, 19:18
Weil man keinen Russ sieht heißt das noch lange nicht daß keine hochgiftigen Schadstoffe entstehen.
In der "Praktischen Praxis" sieht es aber so aus:

1.) Sichtbarer Russ gibt Ärger und ruft "Anscheisser" auf den Plan, selbst wenn der sichtbare Russ völlig ungefährlich und ungiftig ist

2.) Nicht sichtbarer Russ bedeutet, keiner sieht was, und somit gibt es auch keinen Ärger
Zuletzt geändert von Der Altöler am 1. Nov 2022, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 1. Nov 2022, 14:37

b-hoernchen hat geschrieben:
30. Okt 2022, 10:11
...................... Die Schadstoffe werden vom Wind bis zu Kilometer weit verfrachtet.
Also heißt das, steht mein Ofen westlich vom Haus bei "Ostwind" (Also Wind bläst Richtung Osten) so ist das ungünstig...

Steht aber mein Ofen östlich vom Haus, so kann nichts passieren.
Der Wind bläst alles weg
Zuletzt geändert von Der Altöler am 2. Nov 2022, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.

Schloti
Beiträge: 614
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Schloti » 1. Nov 2022, 18:40

Eine Abnahme die nach Baurecht gesetzlich vorgeschrieben ist bekommst du mit einem Altölofen nicht.
Wenn du den ohne Abnahme so betreibst, begehst du den nächsten Verstoß.
Dazu empfehle ich dir das Baurecht und auch die 1.BImSchV mal in dieser Richtung mal durchzulesen.

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 2. Nov 2022, 18:22

Schloti hat geschrieben:
1. Nov 2022, 18:40
Eine Abnahme die nach Baurecht gesetzlich vorgeschrieben ist bekommst du mit einem Altölofen nicht.
Wenn du den ohne Abnahme so betreibst, begehst du den nächsten Verstoß.
Dazu empfehle ich dir das Baurecht und auch die 1.BImSchV mal in dieser Richtung mal durchzulesen.
Wer sagt denn, dass ich eine "Abnahme" des Ofens wünsche.

Ich bin / wäre ja heilfroh, überhaupt einen guten funktionierenden Altölofen zu haben, und da möchte ich mir diesen dann doch nicht noch "abnehmen" lassen! :lol: :lol:

Spaß beiseite: Ich denke eine behördliche Abnahme im Rahmen einer Zertifizierung wird demnächst das wenigste Problem sein, mit dem sich die Leute beschäftigen.

Die werden schlicht und ergreifend alles und vieles verbrennen, um die Bude warm zu kriegen, und gefühlte 94.24 % werden sich wohl kaum um "Abnahmen" scheren, und der Staat ansich wird auch der Kontrollfunktion gar nicht mehr nachkommen können!

Kurz gesagt: DIE LEUTE HABEN GANZ ANDERE SORGEN, ALS SICH UM ZERTIFIZIERUNGEN UND ABNAHMEN ZU KÜMMERN!! ;) ;)
Zuletzt geändert von Der Altöler am 3. Nov 2022, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

sichererofenkauf
Beiträge: 159
Registriert: 21. Aug 2022, 10:32

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von sichererofenkauf » 2. Nov 2022, 19:43

Vorsicht Satire
Warum den so umstandlich nach Altöl suchen
Einfach die gelben Säcke oder Tonnen einsammeln und den Plastikmuell und Tetrapack im Ofen verbrennen
Das meiste wird ja sowieso verbrannt oder illegal exportiert( siehe dazu den Film DIe Recyclinglüge)
Plastik und Tetrapack brennt gut
MfG Dieter Klaucke

Der Altöler
Beiträge: 21
Registriert: 22. Okt 2022, 20:48

Re: Öle in Öfen verbrennen und die kriminellen Anbieter bei ebay.de

Beitrag von Der Altöler » 3. Nov 2022, 14:16

Dieter Klaucke hat geschrieben:
3. Nov 2022, 14:16
Vorsicht Satire
Warum den so umstandlich nach Altöl suchen
Einfach die gelben Säcke oder Tonnen einsammeln und den Plastikmuell und Tetrapack im Ofen verbrennen
Das meiste wird ja sowieso verbrannt oder illegal exportiert( siehe dazu den Film DIe Recyclinglüge)
Plastik und Tetrapack brennt gut
MfG Dieter Klaucke
Gut, dann antworte ich mal ohne Satire:

Wären gelbe Säcke flüssig und auch Plastikmüll, so könnte man diese Flüssigkeiten auch ganz leicht in Kanister füllen und "oberhalb" des Altölofens befestigen und mit einer Metall-Leitung mittels Schwerkraft das Altölfass / Altölbrennfass befüllen.
Deswegen bietet sich ja Altöl an, es ist flüssig und kann dosiert in das brennfass abgelassen werden mittels Schwerkraft! :lol: :lol:

Aber mal ehrlich: Wer hat schon Lust und Zeit, alle 15 - 20 Minuten einen neuen gelben sack in das Brennfass zu schmeissen

Antworten