Ofentür schließt nicht dicht

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

OfenFan
Beiträge: 9
Registriert: 3. Feb 2019, 10:41

Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von OfenFan » 3. Feb 2019, 12:53

Hallo zusammen,

ich verzweifle gerade an unserem neuen Kaminofen und hoffe auf ein paar wertvolle Tipps aus dem Forum. Wir haben uns vor etwa drei Monaten einen
Morsø 4155 gekauft. Nach der Inbetriebnahme und mehrfacher Nutzung fiel mir auf, dass der Ofen ungewöhnlich stark zieht. Außerdem war die große Keramikglasscheibe schnell verrußt. Das Problem war schnell gefunden: Die Türdichtung schloss an mehreren Stellen überhaupt nicht. Nach langem Hin und Her mit dem Händler, hatte man ein Einsehen und seit heute steht ein neuer Morsø 4155 im Esszimmer. Das Problem ist nur: Auch dieser Ofen weist genau die gleichen Mängel auf. Jetzt meine Fragen: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht - vielleicht auch mit diesem Modell von Morsø. Und was würdert Ihr uns empfehlen zu tun, jetzt, nachdem auch der neue Ofen mit den gleichen Mängeln geliefert wurde.

Grüße und schon mal viele Dank für Eure Tipps im Voraus

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 342
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 3. Feb 2019, 14:11

Fordern Sie den Händler SCHRIFTLICH auf, das Problem zu lösen. Das ist ein Sachmangel nach § 434 und 437 BGB.Sie haben eine 2 Jährige Gewährleistung auf dem Ofen vom Händler. Der Händler hat 3 Versuche den Mangel zu beseitigen. Wenn der 3. Versuch der Beseitung des Sachmangel scheitert, haben Sie das Recht den Vertrag zu wandeln. 2 Versuche hat der Händler noch.
Bei Morsö haben in den letzten 4 Jahren die Qualitätsprobleme zugenommen. Außerdem haben Sie eine 10 Jährige Garantie von Morsö auf die Gussteile ( ausgenommen Verschleißteile) Aber eine Tür ist kein Verschleißteil. Was der juristische Unterschied zwischen einer gesetzlichen Gewährleistung und einer freiwilligen Garantie ist ´habe ich ich bereits ausführlich hier im kaminofen-forum erklärt.
MfG Dieter klaucke

OfenFan
Beiträge: 9
Registriert: 3. Feb 2019, 10:41

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von OfenFan » 4. Feb 2019, 17:59

Lieber Herr Klaucke,

vielen Dank für die Informationen. Wir haben dem Händler bereits mehrfach die Möglichekeit gegeben, den Mangel zu beheben. Wir werden deshalb in dieser Woche schriftlich vom Kaufvertrag zurücktreten.

Nochmals vielen Dank und Beste Grüße

Schloti
Beiträge: 275
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von Schloti » 5. Feb 2019, 07:26

Wann sind die Mängel am neuen Ofen aufgefallen bzw. aufgetreten? Bei Lieferung oder nachdem er wieoft betrieben wurde?

OfenFan
Beiträge: 9
Registriert: 3. Feb 2019, 10:41

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von OfenFan » 5. Feb 2019, 14:02

Hallo Schloti,

die Mängel sind uns nach dem dritten oder vierten Mal aufgefallen. Haben uns dann direkt beim Hersteller gemeldet. Den neuen Ofen (der uns nach langem Hin und Her geliefert wurde) haben wir aber erst garnicht angefeuert. Man konnte schon vorher mit dem Feuerzeug-Test erkennen, dass die Dichtung fast gar nicht abschließt. Große lücken, durch die man trotz geschlossener Feuerschutztür, die Flamme des Feuerzeugs bestens sehen konnte. Ich vermute, das ist ein Konstruktionsfehler beim Morsoe 4155.

Schloti
Beiträge: 275
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von Schloti » 5. Feb 2019, 17:00

Dann habt ihr Glück. Ansonsten könnte der Hersteller versuchen das auf eine Fehlbedienung durch Überlastung zu schieben. Deshalb meine Frage.
Ich hatte schon einen derartigen Fall

OfenFan
Beiträge: 9
Registriert: 3. Feb 2019, 10:41

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von OfenFan » 6. Feb 2019, 11:25

Hey Schloti,

also das wäre aus meiner Sicht schon eine ziemlich zweifelhafte Praxis des Händlers. Aber gut, der ein oder andere mag es auf die Art versuchen. Wobei man natürlich auch sagen muss, dass es sicher Fälle gibt, bei denen es an der unsachgemäßen Nutzung des Ofens liegt. In unserem Fall war die Sachlage aber klar. Wie ist es denn bei Dir ausgegangen? Du hattest geschrieben
Ich hatte schon einen derartigen Fall

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 342
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 6. Feb 2019, 15:38

Hallo ofenfan, Ihr Vertragpartner ist der Morsö-Händler und nicht der Hersteller.
Zuerst sollten Sie mit dem Händler versuchen eine Wandlung außergerichtlich zu vereinbaren.
Gleichzeitig sollten Sie Morsö in Dänemark über den Sachverhalt informieren und evtl. Garantieansprüche bereits jetzt anmelden. Schreiben Sie ein Mail in Deutscher Sprache an Morsö- Dort gibt es Mitarbeiter die sehr gut Deutsch können. Zusätzlich senden Sie dieses Schreiben per Einschreiben an morsö in Dänemark.
Aber ich warne Sie vor. Morsö versucht immer Garantienasprüche abzulehnen.Das ist Geschäftspolitik von Morsö. Ich war von 2010 -2017 Morsö Händler und habe leider sehr viele negative Erfahrungen mit dieser Firma.
MfG Dieter Klaucke

OfenFan
Beiträge: 9
Registriert: 3. Feb 2019, 10:41

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von OfenFan » 6. Feb 2019, 19:43

Hallo Herr Klaucke,

wir haben jetzt die Rücktritserklärung an den Händler geschickt und warten auf seine Antwort. Wir werden aber auch ein Schreiben an den Hersteller Morsö aufsetzen - danke für den Rat. Sind sehr gespannt, wie die Sache ausgeht.
Wir waren in den vergangenen Jahren immer überzeugt von der Marke. Der aktuelle Fall hat uns aber ehrlich gesagt etwas geschockt. Wie kann es sein, dass ein so renomierter Hersteller wie Morsoe Öfen in den Verkauf gibt, deren Feuerschutztüren nicht dicht schließen. Hatten gehofft, dass es sich nur um einen Einzelfall handelt. Aber der neue Ersatzofen kam mit den gleichen Mängeln, was ja offenbar auf einen allgemeinen Konstruktionsfehler hindeutet. Woran liegt es denn Ihrer Meinung nach, dass die Qualität bei Morsoe in den vergangenen Jahren abgenommen hat. Sie hatten das in einer Ihrer Antworten erwähnt.

Beste Grüße

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 342
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Ofentür schließt nicht dicht

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 7. Feb 2019, 00:00

Wissen Sie was ein Mythos ist?
Durch geschicktes Marketing hat sich Morsö selber GUT geredet. Als ich 2010 begann ( bin nun in Rente und verkaufe keine Öfen mehr) Morsö Öfen und andere Morsö Produkte zu verkaufen, stellte ich schnell fest, das es mit der Qualität, Fachwissen, juristische Kenntnisse doch nicht so war, wie Morsö sich selber dargestellt hatte.
Fehler auf deren Internetseiten und in den Prospekten. Falsche Typenschilder auf Öfen, Wärmespeichersteine die überhaupt keine Wärmespeichersteine sind, sondern Beton. Aber kein Schamottebeton. Mangelhaft lackierte Öfen.Mangelte Informationen der Händler. Morsö hat in Deutschland und vielen anderen Ländern Europas KEINEN eigenen Kundendienst. Der Händler steht mit Problemen alleine da.
Morsö ist nur noch eine reiner Montagebetrieb. Baut kein einziges Teil mehr selber. Die Gussteile für die meisten Gussöfen kommen aus Deutschland. Stahlöfen werden teilweise in der Tschechische Republik gebaut. Andere Teile , wie die Wasserkessel kommen aus China.Alles heute normal in einer globalisierten Welt.
Die Ersatzteilbeschaffung ist in Zeiten des Internethandel eine Zumutung. Mal angenommen Sie benötigen ein Verschleiß-oder Ersatzteil.Dann müssen Sie sich an einen Morsöhändler wenden. Falls der Händler es nicht vorrätig hat. muss der Händler es in Dänemark bestellen und dann wird das Teil zum Händler gesendet. Sie können es nicht direkt bei Morsö bestellen. Ich hatte folgendes Erlebnis.
Das ist keine Fake Nachricht. Vor ein paar Jahren wande sich ein Mensch aus Neusseland, ja Sie lesen richtig aus Neuseeland an mich. Dieser Mensch ist Schweizer und wohnt mit seiner Dänischen Frau in Neuseeland und dieses Paar hat einen Morsö Ofen 1442, wo das Seitenteil gerissen war. Der einzige Morsö Händler in Neusseland konnte dieses Ersatzteil nicht beschaffen. Also wande sich der Mann aus Neusseland an mich, weil er mich im Internet fand und bat mich, das Ersatzteil zu beschaffen. Morsö weigerte sich das Teil nach Neuseeland direkt zum Kunden zu senden. Obwohl der Mann in Neuseeland den Versand bezahlen wollte. Dann passierte folgendes. Die Eltern von dem Schweizer wohnen in der Schweiz. Ich bat Morsö, das sie das Ersatzteil in die Schweiz senden, weil die Eltern das Ersatzteil im Flugzeug mitnehmen wollten , weil Sie Ihren Sohn in Neuseeland besuchen. Auch das machte Morsö nicht.
Dann hatte ich folgende Idee. Das Teil zu einer Deutschen Versandadresse zu senden. wo die Eltern aus der Schweiz das Teil dann selber abholen sollten. Dazu war mörsö unter großen Widerständen bereit. Morsö versendet aber keine Ersatzteile ins Ausland. An private Endkunden.Morsö versendete das Ersatzteil mit einem Paketdienst zur deutschen Adresse. Dort kam es zerbrochen an. Ursache Mangelhafte Verpackung. Morsö ist auch nicht in der Lage professionell zu verpacken. Sie können sich vorstellen, wie die Stimmung bei den Eltern in der Schweiz war und bei dem Menschen in Neuseeland. Jetzt sagte ich zu Morsö. Bitte versendet das Ersatzteil bei der nächsten Ofenlieferung zur mir. Okay das taten sie. Jetzt verpackte ich das Teil professionell.( Das kann ich , weil ich habe Öfen in die ganze Welt versendet). Das Teil kam ohne Transportschaden in Deutschland an. Die Eltern holten es in Deutschand ab und nahmen es im Flugzeug mit als sie Ihren Sohn und Schwiegertocher in Neuseeeland besuchten. Ich würde als der Kunde in Neuseeland NIE mehr ein Teil von Morsö kaufen. Das ist derartig kundenunfreundlich,´ja schon Kundenfeindlich. Und da könnte ich Ihnen noch weitere solche Beispiele schildern.
Morsö ist arrogant, Selbstherrlich. Kundenfreundlichkeit und Händlerfreundichkeit sind Fremdworte die Morsö nicht kennt. Auch das Wort Entschuldigung kommt in deren Wortschatz nicht vor. Morsö ist nicht Kritikfähig. Nehmen Verbesserungsvorschläge nicht an oder erst mit Jahrelanger Verzögerung. Selbst wenn man morsö auf Fehler hinweist und auch eine Lösung´hat. Solche Menschen und Firmen gibt es. Man bezeichnet das als beratungsresistent. Ihr Fall ist kein Einzelfall.
Entscheiden Sie nun selber.
MfG Dieter Klaucke

Antworten