Offener Kamin --> Kaminofen im Fachwerkhaus

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Karthoum
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jan 2021, 14:41

Offener Kamin --> Kaminofen im Fachwerkhaus

Beitrag von Karthoum » 7. Jan 2021, 14:56

Hallo in die Runde,

wir wohnen in einem Fachwerkhaus, was 1980 komplett renoviert wurde.
In unserer Deele befindet sich momentan ein offener Kamin, den wir gerne zu einem Kaminofen umbauen würden. Angeschlossen ist der offene Kamin aktuell an einen recht großen gemauerten Schornstein mit 35x35cm und ca. 11-12m Höhe.
Zuerst hatte ich darüber nachgedacht, einfach nur eine Heizkassette in den offenen Kamin einzusetzen. Davon hatte mir der BSF abgeraten, da die Abgastemperatur stark einsteigen würde und sich Fachwerkteile zu nah am Schornstein befinden würden.

Hauptproblem ist aktuell, dass der Schornstein im Erdgeschoss mit nur ca. 5cm Luft am Fachwerk vorbeiläuft und der BSF uns die Lösung mit der Heizkassette niemals guten Gewissens abnehmen würde. Außerdem ist nicht bekannt, ob sich vielleicht noch Holz oberhalb der Haube des offenen Kamins befindet.
Meine Idee war nun verinfacht gesagt, einen Edelstahlschornstein in den gemauerten Schornstein einzuziehen, den offenen Kamin "herauszukloppen" und einen Kamineinsatz in der entstandenen Lücke einzubauen und an den Edelstahlschornstein anzuschließen.
Mein Gedanke wäre, dass der gemauerte Schornstein dann als Isolierung wirkt und das Holz des Fachwerks kein Problem mehr darstellen würde. Funktioniert das so?

Wie denkt ihr darüber, bevor ich erneut mit unserem BSF dazu spreche? Habt ihr noch andere Ideen, wie man das Ganze angehen könnte?
Ich versuche heute abend auch einmal ein paar Bilder der aktuellen Situation zu machen.

Besten Dank an euch vorab für die Hilfe :)

Schwarzmann
Beiträge: 1044
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Offener Kamin --> Kaminofen im Fachwerkhaus

Beitrag von Schwarzmann » 7. Jan 2021, 16:57

Das Edelstahlrohr wäre die beste Lösung, der Schornsteinquerschnitt ist eh riesen groß, dann wäre alles im grünen Bereich.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 735
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Offener Kamin --> Kaminofen im Fachwerkhaus

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 7. Jan 2021, 17:07

Egal ob Kaminofen oder Kamineinsatz. Die Feuerstelle muß min. Abstände zu brennbaren Materialien wie Holz einhalten. Das steht in den technischen Daten zum Ofen. Auch ein Edelstahlschornstein und Ofenrohre müssen min. Abstände zu brennbaren Materialien wie Holz einhalten.
Das hätte ihnen aber Ihr Schornsteinfeger sagen müsse. Gehört zu seiner Grundkenntnis.
Das sind elemtare Regeln des Brandschutzes.
Wenn die erforderlichen Abstände zum Holz nicht eingehalten werden können,geht das ganze nicht oder es müssen weitere Bandschutzmaßnahmen ergriffen werden.
MfG Dieter Klaucke

Antworten