Skantherm Elements

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

holger100
Beiträge: 2
Registriert: 19. Okt 2016, 11:05

Re: Skantherm Elements

Beitrag von holger100 » 10. Feb 2017, 19:22

Das Nadelholz hat nicht viel mit dem Elements zu tun. Es ist nicht so gut geeignet um im Kaminofen verbrannt zu werden.
Es brennt natürlich, aber durch den hohen Harzanteil "knallt" es halt und Funken sprühen dann.

Wir haben nun auch den Elements. Am Anfang hatten wir natürlich auch den Geruch der Farbe, die erst einbrennen musste.
Ist dann sehr weich und empfindlich. Die angegebenen 3-4 Stunden Einbrennzeit reichten bei Weitem nicht. Die Oberfläche sieht im Griffbereich nicht sehr schön aus. Skantherm ist informiert und sie wollen vorbei kommen und das richten. Super Service (bis jetzt ),
werde berichten. Am Besten 3 Tage nur mit Handschuhen bedienen und immer gut feuern, aber auch nicht zu heiss.
Sonst sind wir sehr zufrieden. Schönes Flammenbild durch die große Scheibe schön zu sehen. Sehr wenig Verrußung der Scheibe und ein sehr schönes Design, mal etwas ganz anders als sonst so bei den Händlern zu sehen.
Einziger Nachteil bis jetzt, wenn wir Holz zu spät nachlegen, also, wenn nur noch Glut vorhanden ist, braucht es sehr lange bis die neuen Scheite wieder anfangen zu brennen. Das ist meiner Meinung nach dem fehlenden Aschekasten und der nur seitlichen Luftzufuhr geschuldet. Unser Alter mit dem Rost und Aschekasten unten kam da wesentlich besser wieder in Gang.
Die Scheibenreinigung ist durch die gewinkelte Scheibe etwas umständlicher, aber das Eine, was man will, das Andere, was man muss...

Fazit: Daumen hoch

356roadster
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2017, 12:20

Re: Skantherm Elements

Beitrag von 356roadster » 13. Dez 2017, 12:26

Einen schönen guten Tag in die Runde,
wir sind schon ganz aufgeregt, weil wir noch vor Weihnachten unseren ersten Kaminofen bekommen. Es wird ein Elements 603 Front. Uns beschäftigt nun schon kurz vor der Aufstellung eine Frage.... Wir haben mit dem Kauf des Ofens eine Menge investiert und sind nun unsicher, ob wir wirklich auch noch die teuren original Skantherm Speichersteine brauchen oder ob wir mit Schamottesteinen (hier gäbe es auch eine Größen-Mengenauslegung, die gut in die Aufsatzelemente passt) zurechtkommen, die nur einen Bruchteil der Originalsteine kosten.
Gibt es hier Erfahrungen?
Ganz herzlichen Dank für Eure Tipps!

Schwarzmann
Beiträge: 909
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Skantherm Elements

Beitrag von Schwarzmann » 13. Dez 2017, 13:02

.

Guckst Du ma hia : rund-um-kamine-und-%C3%96fen-f1/waermespeicherkapazitaet-t29756.html
dort hat Dr B Punkt Höernchen alles zusammengetragen
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

356roadster
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2017, 12:20

Re: Skantherm Elements

Beitrag von 356roadster » 13. Dez 2017, 13:58

Herzlichen dank! Das hätte ich auch selbst finden können..... Sorry.
Dann werde ich die Elemente wohl mit Schamottesteinen "ausfüllen", Wunder werden die Skantherm Steine wohl auch nicht wirken.....
Danke nochmals!

356roadster
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2017, 12:20

Re: Skantherm Elements

Beitrag von 356roadster » 7. Jan 2018, 18:34

So, jetzt ist er da...... Ich bin stolzer Neu-Besitzer eines Elements 603. Er wurde aufgebaut und hat beim Lackeinbrennen mit offener Türe auch ganz gut funktioniert. Er steht im EG eines Altbaus mit recht großer Kaminhöhe (ca. 11m). Im Normalbetrieb habe ich jedoch noch einige Fragezeichen. Das Anzünden funktioniert bei anfangs offener Türe so leidlich; irgendwann habe ich dann auch bei geschlossener Türe ein vernünftiges Glutbett; wenn ich auf Sekundärluft umschalte, kokelt die ganze Geschichte jedoch dann nur noch vor sich hin. Auch staubtrockene Pressbriketts fangen auf dem Glutbett kaum noch Feuer. Lehne ich die Türe an oder öffne ich die Ascheschublade einen Spalt, kommt sofort Bewegung rein und das Feuer erwacht zum Leben. Wo bekommt der Gute eigentlich seine Luft her (ich betreibe den Ofen raumluftabhängig). Wenn ich in den Spalt hinter Ofen schaue, sehe ich einen Kunststoffdeckel (vermutlich für das Ansaugen von Luft beim raumluftunabhängigen Betrieb). Oder muss der Deckel vielleicht auf jeden Fall weg, damit der Feuerraum Luft bekommt.
Bitte nehmt mir meine Newbie Frage nicht übel; mir fehlt da einfach noch die Erfahrung und ich hätte natürlich ganz gerne ein bisschen Freude mit meinem 603....
Danke im Voraus für Eure Meinungen...

Brandmeister_0701
Beiträge: 92
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Skantherm Elements

Beitrag von Brandmeister_0701 » 8. Jan 2018, 06:52

356roadster hat geschrieben:Wenn ich in den Spalt hinter Ofen schaue, sehe ich einen Kunststoffdeckel (vermutlich für das Ansaugen von Luft beim raumluftunabhängigen Betrieb). Oder muss der Deckel vielleicht auf jeden Fall weg, damit der Feuerraum Luft bekommt.


Nimm diesen Kuststoffdeckel doch einfach mal ab und schaue was passiert. ;) Es könnte natürlich gut möglich sein, dass Skantherm derartige Verschlüsse für den Transport montiert. Hast du zu dem Ofen eine Aufstellanleitung dazubekommen?


Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

356roadster
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2017, 12:20

Re: Skantherm Elements

Beitrag von 356roadster » 8. Jan 2018, 22:09

weitere Erfahrungen....

Der vermeintliche Deckel auf der Rückseite des Ofens war der Stutzen, über den der Ofen die Frischluft zieht. Schiebt man die Ofen recht weit an die Rückwand (lt. Skantherm bis auf 2cm möglich), steht der Stutzen fast an der Rückwand an und der Ofen kann kaum mehr Frischluft ziehen. Schiebt man den Ofen etwas weiter von der Wand weg, wird mehr Zuluft angesaugt und der Ofen zieht besser. Ich teste weiter...

Brandmeister_0701
Beiträge: 92
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Skantherm Elements

Beitrag von Brandmeister_0701 » 14. Jan 2018, 17:40

356roadster hat geschrieben:Ich teste weiter...


Wie siehts aus? Hat sich das Problem mittlerweile gelöst?


Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

356roadster
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2017, 12:20

Re: Skantherm Elements

Beitrag von 356roadster » 10. Feb 2018, 22:22

Hallo Brandmeister,
sorry wegen der späten Antwort.
Im Moment sieht es wie folgt aus. Der Ofen steht jetzt etwas weiter von der Wand weg; die Zuluft hat sich aber dadurch nicht merklich verbessert. Ich habe dann bei Skantherm angerufen und gelernt, dass es auch eine Zuluftöffnung von unten gibt, die man - zusätzlich zur Luftöffnung von hinten - öffnen kann, wenn man durch den runden Ausschnitt des untere Technikelements greift. Leider hat mein Skantherm Händler jedoch ein Element ohne diesen Ausschnitt unter den Ofen gebaut, sodass ich nicht an die Luftöffnung komme. :roll:
Jetzt warte ich seit einigen Wochen auf den Austausch der unteren Box, leider ist die Lieferzeit bei Skantherm ziemlich lange. Macht mich nicht wirklich glücklich... :evil:
Ich bekommen den Ofen einigermaßen zum Brennen, wenn ich die Scheite zum Anzünden hochkant an die Rückwand stelle; an einen Abbrand von oben wie von Skantherm empfohlen ist jedoch nicht zu denken. Beim Anzünden verrußt die Brennkammer sichtbar, später wird es dann besser, wenn der Brennraum einigermaßen auf Temperatur ist. Ich kann den Regler aber nicht auf reine Sekundärluft stellen, wenn ich einen stabilen Abbrand möchte.
Hoffentlich wird das alles noch besser; im Moment kann ich der ganzen Geschichte nichts wirklich positives abgewinnen und ich könnte den Elements 603 keinem empfehlen, wenn sich keine Besserung einstellt. Bin gespannt; das richtige untere Element soll bis zur KW9 kommen; habe den Ofen seit Dezember 2017 und hätte an sich gerne im Winter etwas Freude damit gehabt. Wenn das untere Element dann Anfang März eingebaut wird, ist der Winter wohl vorbei. :roll:
Viele Grüße

Brandmeister_0701
Beiträge: 92
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Skantherm Elements

Beitrag von Brandmeister_0701 » 18. Feb 2018, 11:43

Hallo,

das ist natürlich extrem ärgerlich. Hat dir dein Händler wenigstens ne kleine Wiedergutmachung angeboten? Offensichtlich liegt der Fehler ja bei ihm... Und ich hoffe, dass du nichts weiter bezahlen musst jetzt.

Halte uns mal auf dem Laufenden wie es denn jetzt gelaufen ist.


Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Antworten