Kaminofen Abgasaustritt

Hier werden alle technischen Fragen zu Kaminen und Öfen behandelt.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Dachs
Beiträge: 61
Registriert: 6. Jan 2016, 12:32

Kaminofen Abgasaustritt

Beitrag von Dachs » 26. Jan 2019, 18:49

Hallo.

Noch im Dezember habe ich meinen zwei Jahre alten Schweizer Attika Poleo Kaminofen im Forum gelobt, Heute muss ich meine Zufriedenheit in Frage stellen.

Vor kurzem habe ich meinen Ofenbauer, welcher den K-ofen aufgestellt hat, gebeten er soll sich den Ofen anschauen der Ofen wäre im oberen Türbereich undicht, im Raum würde es gaseln. Öffnet man die Türe so ist die Asbest-Türabdichtung an den Seiten weiß oben total schwarz.

Der Ofenbauer kam und hat im Ofeninnern oben zum Abzug hin einen Schamottstein entfernt. Der Kaminzug würde durch diese Maßnahme entscheidend besser und das Ausgasen an der Tür aufhören. Nun der Kaminzug ist tatsächlich besser, am Brand zu sehen, nur das Abgasen so meine ich hat sich verstärkt. Halte ich während dem Brand oben an die Ofentüre ein brennendes Streichholz so wird dieses ausgeblasen egal zu welcher Brandzeit.

Dem Ofenbauer gegenüber möchte ich nicht als Grandler auftreten und daher an Euch die Frage wie seht Ihr die Sache? Ist das Ausgasen gefährlich?

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 318
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Kaminofen Abgasaustritt

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 26. Jan 2019, 23:49

Die Dichtung ist bestimmt nicht mehr aus Asbest. Weil Asbest ist in Deutschland seit 1993 verboten und in der Schweiz bereits seit 1991.
Dichtungen sind Verschleißteile und es kann durchaus mal vorkommen, das die Dichtung nicht mehr ganz dicht ist. Also Dichtung austauschen.
Rauch bzw. Abgase dürfen aber nicht in den Raum gelangen, wo der Ofen steht. Noch gefährlicher ist Kohlenmonoxid.Wenn die Dichtung dicht ist dürfen keine Rauchgase austreten.
MfG Dieter Klaucke

Schloti
Beiträge: 273
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kaminofen Abgasaustritt

Beitrag von Schloti » 27. Jan 2019, 07:11

Hallo Dachs,
ohne dir und dem Ofenbauer zu nahe treten wollen ein paar Fragen:
1. Habt ihr das Rauchrohr ( Ofenrohr ) auch gecheckt?
2. Habt ihr den Schornstein überprüft?
3. Welchen Poleo hast du?
Das hier an der Feuerraumtüre Abgase austreten ist, speziell bei der momentanen Witterung, ungewöhnlich. Abziehen sollten/ müßten die Abgase auf jeden Fall ohne daß Abgase an der Türe austreten dürften.
Den Zustand der Dichtung kannst du mit einem Blatt Papier checken indem du ein Blatt Papier zwischen Feuerraumtüre und Rahmen einlegst und die Türe ganz zumachst. Das Papier darf sich nicht herausziehen lassen.
Wenn doch, Dichtung wechseln. Die ist ein Verschleissteil.
Auch evtl. den Bereich über dem Brennraum und Rauchrohranschluss reinigen.
kannst auch Billder reinstellen

Dachs
Beiträge: 61
Registriert: 6. Jan 2016, 12:32

Re: Kaminofen Abgasaustritt

Beitrag von Dachs » 28. Jan 2019, 15:39

Hallo.

Zu, Dichtung Verschleißteil, das kann ich verstehen, aber doch nicht nach 2 Heizperioden also 1 Jahr. Beim Ofenbauer habe ich
nachgefasst.

Es ist der Typ Poleo 106.

Der Typ mit dem Papier abziehen habe ich gemacht, keine Mühe das Papier heraus zu ziehen!

Danke, für Eure Beratung!!

Schloti
Beiträge: 273
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kaminofen Abgasaustritt

Beitrag von Schloti » 28. Jan 2019, 16:11

Hallo Dachs.
Es kann ohne weiteres sein daß die Dichtung nach 2 Heizperioden hinüber ist. Kommt auch auf die Nutzungshäufigkeit an.
Wenn der Händler ( Ofenbauer ) die Umlenkplatte über dem Brennraum entfernt hat ist das nicht ok! Höherer Holzverbrauch und höhere Temperatur im oberen Bereich und im Rauchrohr.
Hast du das Ofenrohr auch nachgeschaut?
Wie hoch ist der Schornstein noch bis nach oben ab der Stelle an der das Ofenrohr reingeht?

Antworten