Neue Dichtung welche Größe und was tun mit kaputten Schamottstein?

Hier werden alle technischen Fragen zu Kaminen und Öfen behandelt.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
smily
Beiträge: 1
Registriert: 28. Jul 2018, 09:19

Neue Dichtung welche Größe und was tun mit kaputten Schamottstein?

Beitrag von smily » 28. Jul 2018, 10:08

Wir haben hier ein altes Werkstattöfchen, bei dem die Dichtung an der oberen Klappe etwas kaputt ist. Ich wollte eine neue kaufen, weiß aber nicht welchen Durchmesser ich nehmen soll.

https://www.ebay.de/itm/FEUERFESTE-Glasschnur-10mm-550-C-2m-Kleber-Ofen-Kamin-Dichtband-Turdichtung

Laut dieser Beschreibung unter: “Wie messe den Durchmesser“ soll man Länge und Breite addieren und noch 2 mm dazurechnen. Das kann ich gar nicht glauben, das wäre ja dann eine Schnur mit 14mm Durchmesser für die kleine Nut. Das ist doch viel zu dick oder?

https://ofendichtung-kamindichtung.de/ofendichtung-kamindichtung-jetzt-selber-pruefen-und-ersetzen

Was ich noch wissen wollte, ist folgendes und zwar ist im Brennraum der Schamottstein gebrochen. Der geht auch nicht raus, ansonsten müsste man ihn kaputt machen und dann wahrscheinlich einen Ofenbauer holen, der wieder einen einsetzt. Zumal es für diesen uralten Ofen keine Ersatzteile mehr gibt. Wir wollen den Schamottstein aber behalten, weil der schön die Wärme speichert. Kann ich den Ofen trotzdem noch betreiben, ist das noch sicher wegen Brandgefahr? Kann ich mit einer Kartusche Schamottkleber in den Riss ein bisschen was reinschmieren, damit der Stein wieder hält oder ist das sinnlos?

Antworten