Rußfreie Scheibe ganz einfach

Hier werden alle technischen Fragen zu Kaminen und Öfen behandelt.

Moderator: ScarlettOHara

Matis
Beiträge: 0
Registriert: 12. Apr 2013, 14:52

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von Matis » 12. Apr 2013, 14:54

Suwelit war bei uns ein totaler Reinfall!
Es hat nicht nur nichts genützt, es hat im Gegenteil alles noch viel schlimmer gemacht:

Mit Suwelit wurde unsere Scheibe genauso schnell rußig wie vorher.
Seither konnte ich mit einem Reinigungsgang Backofenspray die Scheibe super sauber bekommen.
Nach der Anwendung von Suwelit habe ich drei Reinigungsgänge mit dreimal Backofenspray gebraucht und die Scheibe ist immer noch nicht sauber.
Es bleibt ein Schleier vorhanden. Ich habe den Eindruck, dass das Suwelit nun auch eingebrannt ist und dadurch der Schleier entstanden ist.

Für uns also total unbrauchbar und nach unserer Erfahrung eher schädlich und kontraproduktiv.

marc57
Beiträge: 0
Registriert: 9. Jun 2014, 11:53

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach - Erfahrungsbericht

Beitrag von marc57 » 9. Jun 2014, 12:08

Es hat ja schon länger niemand mehr zu diesem Thema bzw. Produkt gepostet, aber nachdem ich die 18,50 EUR plus Porto "investiert" habe, möchte ich meine Erfahrungen mit dem Produkt "SUWELIT-Glaskristall-Versiegelung" hier doch auch zum Besten geben.
Zusammenfassung für die, die nur das Wichtigste wissen möchten:
Das Mittel hat bei mir den Zweck ganz und gar nicht erfüllt. Habe eher den Eindruck, dass der Ruß stärker haftet und schwerer zu entfernen ist als zuvor ... Lehrgeld bezahlt...
Ich denke, dass ich die alles sehr akurat nach Anleitung gemacht habe. Nun ist die Glasscheibe meines alten HARK Einbaukamins eben ein ziemlicher Problemfall. Wir plagen uns schon lange damit herum, dass praktisch nach jeden Befeuern die Scheibe mindestens stark beschlagen ist, und wenn ich zwei, drei (Heiz-)Tage nichts tue, muss ich schon mechanisch (Schaben, Kratzen) oder mit scharfen Mitteln (Backofenreiniger und dergleichen) ran, um das Glas wieder sauber zu kriegen.
Somit war die Sturm'sche Ankündigung eines Nanoversiegelungs-Mittels, das diesem Problem "ein für allemal" abhelfen sollte, schon sehr verlockend. Und da die recherchierten Berichte ja nicht eindeutig waren, galt einfach "Probieren geht über Studieren"...
Ergebnis ist, wie schon erwähnt, sehr ernüchternd: ich kann mir durchaus vorstellen, dassauf der Basis von Nano-Technik auf diesem Gebiet etwas zu machen ist- aber bei unserm Hark-Kamin und SUWELIT ist das definitiv nicht eingetreten.
Die Maßnahme (außer den gut 20 EUR Kosten auch noch eine umständliche Demotage der Kamin-Schwingscheibe) war schlicht und einfach "für die Katz' " und -noch schlimmer- die Scheibe setzr nach der Behandlung noch "williger" Ruß an als je zuvor.
Ich kann von dem in diesem Thread beworbenen Mittel nur abraten!

lumpi
Beiträge: 0
Registriert: 12. Mai 2014, 15:03

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von lumpi » 28. Jun 2014, 12:15

es gibt von prowin einen backofenreiniger, mit dem man die scheibe komplett sauber bekommt.

ist allerdings ätzendes zeugs, handschuhe sind pflicht ;) mit frischhaltefolie auftragen, einwirken lassen und abwischen. mit essig drüberwischen (oder sonstigem, was säure enthält) und nichts ätzt mehr. die scheibe wird wie neu!

(nein, ich bin keine prowin-vertreterin, sondern nur jemand, der einer freundin zuliebe eine putzparty besucht hat und dort wurde das am kamin demonstriert.)

berni.1
Beiträge: 0
Registriert: 10. Okt 2014, 19:51

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von berni.1 » 10. Okt 2014, 20:07

Jetzt weiss ich nicht, ob das gut oder schlecht ist, wie wir das machen, aber wir nehmen ein feuchtes Papiertuch, tunken das in trockene Asche ein und reinigen die Scheibe mit der Asche. Ist zwar etwas Arbeit, aber die Scheibe wird dabei immer sauber.

chapman
Beiträge: 243
Registriert: 21. Okt 2014, 21:23

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von chapman » 21. Okt 2014, 21:58

berni.1 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Jetzt weiss ich nicht, ob das gut oder schlecht
> ist, wie wir das machen, aber wir nehmen ein
> feuchtes Papiertuch, tunken das in trockene Asche
> ein und reinigen die Scheibe mit der Asche. Ist
> zwar etwas Arbeit, aber die Scheibe wird dabei
> immer sauber.


moin,

also wenn nötig wird es genau so gemacht!

ich Betreibe jetzt seit Drei Jahren Kaminöfen,
und habe vielleicht 5 x Gereinigt ,
weil es Draußen noch zu warm war,
und ich nur Kurz angefeuert habe.

normalerweise Brennt der Ruß bei was mit 500 Grad von alleine ab,
wenn man also Heizt und nicht nur warm macht ,
hat Ruß keine Chance.

gruß Chappi
Gruß
Chappi

Ofen: Wamsler F-Box
Bild

Holzfritz
Beiträge: 2
Registriert: 24. Nov 2014, 08:48

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach - Erfahrungsbericht

Beitrag von Holzfritz » 24. Nov 2014, 09:16

Das liegt wohl am Glas oder an dem Brenngut. Seit ich mit Suwelit die Kamintürscheibe imprägniert habe, setzt die zwar immer noch ein wenig Ruß an, aber der ist ganz leicht wegzuwischen. Ein Freund von mir, dem ich es empfohlen habe, ist auch damit zufrieden. Wirkt wohl nicht immer und bei jedem Ofen.

b-hoernchen
Beiträge: 371
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von b-hoernchen » 24. Nov 2014, 17:38

ESturm schrieb:
-------------------------------------------------------

> Der Techniker hat die Scheibe dann mit heißem
> Bitumen verschmiert, antrocknen lassen und dann
> ganz leicht mit Wisch + Weg Papier wieder sauber
> gewischt.

Ich lass jetzt auch den Techniker mit der Asphaltiermaschine kommen, damit er meine Scheibe teert. Dann kommt Clementine und macht alles wieder rein... .

Wie geht gleich wieder die Werbung? An meine Scheibe lass ich nur Wasser und ...?
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

b-hoernchen
Beiträge: 371
Registriert: 31. Okt 2013, 22:05

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von b-hoernchen » 24. Nov 2014, 17:42

Noch was, Essig traue ich mich an an meiner gusseisernen Tür nicht zu verwenden. Saures lässt Eisen gerne korrodieren.
Wamsler Etna 3,7 - 9,6 kW

Holzfritz
Beiträge: 2
Registriert: 24. Nov 2014, 08:48

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von Holzfritz » 14. Feb 2017, 09:09

Suwelit

hassaufsohn
Beiträge: 230
Registriert: 15. Okt 2016, 20:42

Re: Rußfreie Scheibe ganz einfach

Beitrag von hassaufsohn » 14. Feb 2017, 21:10

stahlwolle :idea:

Antworten