Gäste-/Gartenhaus mit Ofen ausstatten

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Simmerl
Beiträge: 14
Registriert: 24. Apr 2017, 11:16

Gäste-/Gartenhaus mit Ofen ausstatten

Beitrag von Simmerl » 15. Aug 2017, 11:50

Liebes Forum,

da wir im schönen Franken leben kommen öfters Freunde zu Besuch, bietet sich ja auch an bei der herrlichen Region :)
Leider ist uns das Glück vergönnt über ein großes Haus zu verfügen, sprich der Platz ist begrenzt.
Allerdings sind wir stolze Besitzer eines großen Grundstückes, daher hatten wir überlegt doch einfach ein Gäste- bzw Gartenhaus zuzulegen und es für unsere Besucher etwas herzurichten.
Hierbei sind wir auf einige Fragen gestoßen für die wir zumindest hier ein paar Antworten erhoffen.

Folgendes müsste vorab geklärt werden:

Da wir in einer kälteren Region leben sind gewisse bauliche Maßnahmen unabdinglich, hierbei liegt der Fokus vor allem auf Wärme, was gerade im Winter wichtig wäre da es ziemlich kalt werden kann.
Überlegt hatten wir uns einen Ofen zu installieren, einfach weil ich die Ästhetik sehr schätze und die Wärme sich auch viel kuscheliger anfühlt, wenn ihr versteht was ich meine.
Die Frage ist welche Sicherheitsvorkehrungen ich da beachten müsste, wie groß der Raum mindesten sein sollte usw.
Wie sieht es mit der Höhe des Kaminrohres aus, gibt es da ein Mindestmaß?

Auch möchten wir eine Sanitäranlage installieren sodass die Gäste nicht gezwungen sind nachts über die ganze Wiese laufen zu müssen um ihre Toilette zu verrichten. am Ende laufen sie noch Gefahr über die Büschung zu stolpern :lol:
Im Prinzip würde in einfaches Waschbecken sowie eine Toilette ausreichen.
Wie groß wäre hierfür denn der Aufwand, es müssten ja dann auch neue Leitungen verlegt werden.
Sicherlich ginge auch eine Toilette ohne Wasserabfluss, allerdings bin ich kein allzu großer Fan davon ehrlich gesagt und einen Mindestkomfort möchte ich den Gästen ja auch bieten.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr ein paar Erfahrungswerte mit mir teilen würdet!
Liebe Grüße

Alloster
Beiträge: 20
Registriert: 14. Jul 2016, 14:53

Re: Gäste-/Gartenhaus mit Ofen ausstatten

Beitrag von Alloster » 16. Aug 2017, 15:14

Servus Simmerl!

'S schöne Franken, kurz nach der Wende mal gewesen, herrliches Bier du - lad mich doch mal ein!! :lol: :lol:
Kann auf jeden Fall verstehn warum so viele Freunde dort Urlaub machen wollen^^
Finde da bietet sich ein Gästehaus eigentlich an, wenn euer Grundstück groß genug ist.
Schlimmer find ichs eher wenn man ein Gartenhaus in den eh schon viel zu kleinen Garten noch reinquetscht, sodass man am Ende grade so die Tür aufkriegt und direkt ins Haus stolpert..
Kann also echt gut aussehen, lässt man zum Beispiel noch Rosen oder Wein entlang wachsen hat's gleich was uriges an sich.
Wenn ihr aber, wie du schon erwähnt hast, in einer eher kalten Region lebt solltest du drauf achten dass du die richtige Blockbohlenstärke raussuchst - empfehlen würde ich mindestens 40 mm, wenn verfügbar sogar eher 70-90 mm.
So lässt du die Wärme dann auf jeden Fall auch drinnen!
Gibt noch ne ganze Reihe weiterer Möglichkeiten ein Gartenhaus richtig zu dämmen, hänge dir da nochmal einen Artikel zu an:
https://www.my-hammer.de/artikel/gartenhaeuser-richtig-daemmen-praxistipps.html

Achte auch auf gute Quali, bezogen auf Verarbeitung und Material - nichts ist schlimmer als wenn dir nach 3 Jahren anfängt das Holz an allen Stellen wegzuschimmeln - glaub mir hab ich selbst schon erlebt, lohnt sich einfach nich da sparen zu wollen und am Ende aller paar Jahre neu kaufen zu müssen, vor allem nich wenn du dein Gartenhaus als Übernachtungsmöglichkeit herrichten willst..
Ein guter und vertrauenswürdiger Hersteller "Made in Germany" is zum Beispiel HGM Gartenhäuser, die kommen aus Sulingen und bieten auf jeden Fall bei manchen Modellen dickere Wandstärken an, lass dich da am besten selbst nochmal beraten was genau für euch geeignet wäre.

Was das Thema mit dem Ofen angeht:
Natürlich gibt's da einiges vorher zu beachten, du solltest wissen ob es dir den Aufwand auch wirklich wert ist, denn mit "reinstellen-Rohr durchziehen" isses das nich gewesen..
Ein Kamin oder Ofen is natürlich was Schönes und die Wärme einfach viel gemütlicher als bei ner Heizung, das versteh ich vollkommen, folgende Dinge solltest du jedoch vorher beachten:

- die Wand vor der der Ofen/Kamin steht sowie der Boden darunter brauchen Brandschutz
- es gibt eine bestimmte vorgeschriebene Höhe des Kaminrohres, ja, am besten bei örtlichen Schornsteinfeger nachfragen
- korrekte Abstände zu Wand und Decke müssen eingehalten werden
- brandgeschützte Durchführung des Rohres durch Decke/Wand
- Raum sollte eine Mindestgröße aufweisen, da Holzverbrennung Luft benötigt

Ich verweise hier am besten nochmal auf den Bezirksschornsteinfeger, der der Kamin dann am Ende auch abnehmen wird, der kann dir deine Fragen am besten beantworten.
Die Anschaffungskosten sind allerdings ziemlich hoch im Vergleich zu einer Infrarotheizung zum Beispiel, das sollte dir klar sein.
Dennoch ist ein Ofen im Verbrauch letzten Endes natürlich günstiger, zumal das Heizen mit Holz umweltfreundlicher sowie wirtschaftlicher ist.

Was deine Fragen zu den sanitären Einrichtungen betrifft, da kann ich dir leider nicht viel sagen weil ich mich zu wenig auskenne in der Materie.
Würde allerdings eher davon abraten, da die Verlegung von Zu- und Abwasser ziemlich aufwendig ist, du müsstest neue Rohre verlegen usw - warum stellst du stattdessen nicht lieber ein paar schöne Wegleuchten auf, sodass zumindest die Gefahr in eine Hecke zu laufen nicht so hoch ist^^
Da gibt's doch auch so Solardinger, also haste da schon mal keine Probleme mit Stromverbrauch..
Als Waschbecken sähe doch zum Beispiel auch so eine Schüssel ganz nett aus, die man mit einem Wasserkrug befüllt - hat was rustikales.

Was du halt im Hinterkopf haben solltest wenn du eine richtige Toilette einbaust ist,sollte ein Abwasseranschluss nämlich nicht vorhanden sein, du eine Abwassersammelgrube bauen müsstest, die dann auch regelmäßig jemand leert.
Sehr teuer auf Dauer und auch überhaupt nicht nachhaltig!
Von den Chemieklos mal ganz zu schweigen, meistens sind die darin enthaltenen Chemikalien extrem giftig & in keinem Maße umweltschützend.
Sollte eig komplett verboten werden meiner Meinung nach...
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila 8-)

ramfire-kamine.de
Beiträge: 103
Registriert: 28. Jul 2017, 11:39

Re: Gäste-/Gartenhaus mit Ofen ausstatten

Beitrag von ramfire-kamine.de » 21. Aug 2017, 09:14

Hallo Simmerl,

ich schliesse mich meinem Vorredner an.

Wegen der Schornsteinhöhe brauchst du mindestens 4 Meter ab Rauchrohreintritt.
Nennt man "wirksame Schornsteinhöhe"

Viele Grüße aus Nürnberg :D
RAMFIRE KAMINE
RAMFIRE gehört zu den Spezialisten im individuellen Kaminbau.

Antworten