Spaltaxt

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Dirm
Beiträge: 3
Registriert: 27. Dez 2019, 21:40

Spaltaxt

Beitrag von Dirm » 27. Dez 2019, 21:45

Hi,

ich bin auf der Suche nach einer neuen Axt für 33er Buchescheite.

Derzeit habe ich eine alte Universalaxt. 600g?!

Überlege nun eine 1200g Spaltaxt, da man die auch noch halbwegs einhändig nutzen kann. Habe jetzt nur etwas bedenken, dass die doch überdimensioniert ist und die Stücke weit durch die Gegend fliegen.

Der Keil von Spaltaxten ist schon deutlich breiter. Stubai Superspalter gäb's zb hier im Baumarkt.

1m Stämme im Wald o.ä. will ich nicht spalten.

Was verwendet ihr so?

Sg Dirm

Brandmeister_0701
Beiträge: 92
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Spaltaxt

Beitrag von Brandmeister_0701 » 28. Dez 2019, 00:22

Hallo,

33er Buchenscheite sind ja quasi "Spielzeug", solang nicht zu starke Verastungen vorhanden sind. Ich verwende für Esche und Buche am liebsten die Fiskars X27 Spaltaxt. Mit dieser Spaltaxt lässt es sich vergleichsweise leicht arbeiten. Man erreicht eine enorme Geschwindigkeit des Axtkopfes. Kann ich nur empfehlen. ;)

Ansonsten habe ich auch die gängigen Spaltäxte und Spalthammer von Ochsenkopf da. Gerade mit dem BIG OX 635 bekommt man eigentlich alles klein. Was absolut nicht will, muss eben mit dem Alu-Drehspaltkeil zerteilt werden.

Viele Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Dirm
Beiträge: 3
Registriert: 27. Dez 2019, 21:40

Re: Spaltaxt

Beitrag von Dirm » 28. Dez 2019, 07:54

Hi,

Hm ja genau deshalb überlege ich. Klein bekomm ich alles auch mit der mini Axt. Aber i.A. sind es schon mehrere Schläge.
Wenn die Spaltaxt jetzt jedesmal durchsaust, im Hackstock steckt und die Scheite 3 Meter davon fliegen.... dann wäre eine etwas schwererer "normale" Axt ev. besser.

Von Fiskars habe ich viel gutes gelesen, aber irgendwie möchte ich einen Holzstiel...
Mit der X27 würdest 33er hacken?

Sg Dirm

Brandmeister_0701
Beiträge: 92
Registriert: 5. Jan 2018, 16:52

Re: Spaltaxt

Beitrag von Brandmeister_0701 » 29. Dez 2019, 18:16

Jup, klar. Ich hacke mit der X27 auch meine 25er Buchen-, Eschen-, Robienien- und Birken-Scheite. Geht wunderbar und ohne viel Kraftaufwand. ;) Ich empfehle auch einen ordentlich großen Hackklotz aus Eiche. Am besten eignet sich da das Holz direkt aus dem Bereich des Stammfußes. Auch die Höhe ist da sehr wichtig, um komfortabel und kräftesparend arbeiten zu können.

Dem Problem mit den wegfliegenden Scheiten begegnest du am besten, indem du einen alten Autoreifen auf deinem Hackklotz befestigst. Dort stellst du das zu spaltende Holz dicht beisammen hinein. Dann fliegt da nichts mehr durch die Gegend. ;)


Beste Grüße
Feuerstellen: aktuell nur eine :arrow: HASE Como, Bj. 2017

Dirm
Beiträge: 3
Registriert: 27. Dez 2019, 21:40

Re: Spaltaxt

Beitrag von Dirm » 29. Dez 2019, 23:11

Passt, danke für die Tips.
Sg Dirm

Antworten