Justus Mino Trios 2.0

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Pommes01
Beiträge: 6
Registriert: 28. Nov 2019, 13:16

Justus Mino Trios 2.0

Beitrag von Pommes01 » 5. Jan 2020, 11:06

Hallo,

wir möchten uns für unseren 55qm offenen Wohnbereich einen Kaminofen anschaffen. Der Justus Mino Trios ist in die engere Auswahl gekommen, was haltet ihr von dem?

Hier die Daten:

Farbe: schwarz
Korpusmaterial: Stahl
Korpusfarbe: schwarz
Scheibenform: abgerundet
Sichtscheibe: Glaskeramik von SCHOTT ROBAX®
Verkleidungsmaterial: Stahl
Verkleidungselemente: Topplatte
Holzfach: Ja
Ascherost: Planrost
Aschebehälter: Ja
Feuerraumauskleidung: Vermiculite
Türverriegelung: 2 Punkt
Wasserführend: Nein
Besonderheiten: Luftdurchströmter Stangengriff mit Snap-Lock-System

Technische Funktionen

Dauerbrand: Nein
Zeitbrand: Ja
Automatikregelung: Nein
externe Verbrennungsluftzufuhr: Ja
Primärluftzufuhr: Ja
Sekundärluftzufuhr (selbstreinigende Scheibe): ja
Tertiärluftzufuhr: Ja

Technische Daten

Skala Energieeffizienzklasse: Skala A++ bis G
Energieeffizienzklasse: A
Wirkungsgrad: 78,6 (Holz), 79,2 (BB7) %
Direkte Wärmeleistung: 5,5 kW
max. Heizleistung: 5,5 kW
max. Raumheizvermögen bei Zeitbrand DIN 18893: 88 m³
max. Abgasmassenstrom: 6,0 g/s
max. Abgastemperatur Stutzen: 282 °C
notwendiger Förderdruck bei Nennwärmeleistung: 12 Pa
Bauart: A1 (Ofen mit selbstschließender Feuerraumtür)
Zugelassene Brennstoffe: Braunkohlenbriketts, Holz, Scheitholz
CO-Emission: 1,176 (Holz) / 1,185 (BB7) g/m³
Staubgehalt: 36 (Holz) / 37 (BB7) mg/m³

Rohranschlussdetails

Rauchrohrdurchmesser: 150 mm
Rohranschluss: oben
Tiefe von Hinterkante bis Mitte Rauchrohrstutzen oben: 229 mm
Rohrdurchmesser für externe Luftzufuhr: 10 cm
Höhe von Unterkante bis Mitte externe Luftzufuhr: 300,5 mm

Maßangaben

Ofen Durchmesser: 45,8 cm
Ofen Höhe: 106,7 cm
Gewicht: 130 kg
Feuerraum Höhe: 40 cm
Feuerraum Breite: 34 cm
Feuerraum Tiefe: 34 cm
max. Brennmateriallänge: 30 cm
Scheiben Höhe: 40,25 cm
Scheiben Breite: 27,09 cm
Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien vorne: 80 cm
Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien seitlich: 80 cm
Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien hinten: 20 cm

Schwarzmann
Beiträge: 910
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Justus Mino Trios 2.0

Beitrag von Schwarzmann » 5. Jan 2020, 17:28

Ist ein prima Ofen! Würd ich nehmen.

Lass Dir auf jeden Fall eine DROSSELKLAPPE einbauen ins Rohr.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Pommes01
Beiträge: 6
Registriert: 28. Nov 2019, 13:16

Re: Justus Mino Trios 2.0

Beitrag von Pommes01 » 5. Jan 2020, 23:50

@schwarzmann

An welchen Dingen machst du den "prima Ofen" fest? Ich habe bereits schon andere Stimmen gehört das es ein Stahlbomber wäre der von minderwertiger Qualität wäre.

Und warum die Drosselklappe?

Schwarzmann
Beiträge: 910
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Justus Mino Trios 2.0

Beitrag von Schwarzmann » 7. Jan 2020, 12:01

Ich hab schon einige Justus eingebaut und in Betrieb gesehen. Alles sehr wertig und sehr ordentlich verarbeitet bei Justus. Klar werden reine Stahl-Öfen gern ein bißchen verschriehen. Aber ja und? Diese ganzen Steine, Keramiken und all das Gedöns kost vor allem Geld, bringt aber nicht MEHR Wärme. Das ist rein nach Gefälligkeit, der eine mags so, der ander so. Hat mit Qualität absolut GAR NIX zu tun. Denn unten drunter sind alles reine Stahlöfen. DER kann dann auch bißchen minder gefertigt sein, denn das sieht ja keiner unter dem ganzen Zierrat.



Mit einer Drosselklappe KLAPPT es besser :

Luftschieber in übliche Regelstellung, tendenziell OFFEN , also quasi "vorne Gas geben" und dafür mit der DROSSELklappe quasi "hinten bremsen".

Grund: drosselst Du die Luft verringert sich die Menge, steigen die Schadstoffe stark an und das Feuer würgt ab, da einfach die LUFT FEHLT.

Drosselst Du hinten, dann verringerst Du die Prozess-Geschwindigkeit. Das heißt: Luft kommt durch die geöffneten Schieber genug hinzu, die Luft und brennbare Gase haben Zeit sich zu vermischen, es herrscht hohe Temperatur und es bleibt Zeit in Ruhe vollständig zu verbrennen. Ergebnis: saubere Verbrennung, mehr Wärme und Effizienz, weniger Schadstoffe , weichere Flammen, ruhigeres Flammenbild, saubere Scheiben.

Probiers mal. Und keine Angst den Riegel "quer", also Klappe "ganz zu" zu stellen. Die Blechscheibe innen hat noch 25% Restöffnung die unverschließbar ist. PS: VOR dem Nachlegen, jedem Türöffnen, die Drosselklappe öffnen!
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Antworten