Kann ich diesen Ofen nehmen?

Hier werden alle technischen Fragen zu Kaminen und Öfen behandelt.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
monili
Beiträge: 5
Registriert: 20. Dez 2015, 15:05

Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von monili » 4. Nov 2018, 20:39

Hallo,

leider ist mein Rauchfangkehrer in Pension gegangen.
Vor ein paar Jahren hat er einen Vorbefund erstellt. Ich habe die wichtigsten Daten abgestippt, da ich hier kein Bild anhängen kann. Also:

Fang:
Lichte Weite: 18cm
Fangart gem ÖNORM B 8200: Rauchfang
DLW-Klasse: I
Fangsystem/Fabrikat: Isol.-Rohr-Kamin
Material des Innenrohres: Schamotte
Systemart Unter/Über Ausführung FU/FE: Unterdruck Feuchteempfindl
Fangsohle: Erdgeschoss
----------------
Anuschließende Feuerstätten:
Gerät: Kaminofen feste Brennstoffe
Anschlusshöhe 1,75m
wirksame Fanghöhe 4,50m
-----------------------

Jetzt habe ich einen Kaminofen gefunden, der mir gefallen würde, da er nicht nur Panoramaverglasung hat sondern man kann auch Holzscheite bis zu 70cm hineintun. Das ist ideal, denn bei mir im Garten fällt einiges an Holz an.
Mein Wohnzimmer hat 39m² - es ist ein Galerieraum, er ist 5,53 m hoch und hat somit 216m³
Der Ofen heisst Prity-PM3L-3 und hat folgende Daten:

Der Kaminofen Prity PM3L hat eine Heizleistung von 13 kW.
Technische Daten
DIN EN 13240:2010; Geprüft - CE 2033; BimSchV 2.Stufe

- Rüttelrost: nein
- BAUART 2 (keine selbstschließende Tür)
- Nennleistung: 13 kW
- Leistungsbereich: 5-13 kW
- Wirkungsgrad: 81 %
- Rauchrohranschluss: Ø 150 mm oben
- Abmessung (B x T x H): 690 x 390 x 920 mm
- Abmessung Frontscheibe (B x H): 500 x 280 mm
- Abmessung Seitenscheibe je (B x H): 240 x 280 mm
- Abmessung Brennraum (B x T x H): ca. 650 x 310 x 320/400 mm
- Max. Brennholzlänge: ca 700 mm
- Abmessung Aschekasten (B x T x H): 340 x 330 x 50 mm
- Abmessung Holzfach (B x T x H): 660 x 390 x 290 mm
- Abstand zu brennbaren Bauteilen
hinten/seitlich: 500 mm
- Zugelassene Brennstoffe: Holz und Holzbriketts (Kohle wurde nicht geprüft)
- Abgastemperatur: 232 °C
- Erf. Förderdruck bei Nennwärmeleistung: 12 Pa
- Mittl. CO-Gehalt der Abgase bezogen
auf 13% O2: 0,067% (< 1250 mg/m³)
- Feinstaub: 31 mg/m³
- Gewicht: ca. 94 kg

Kann ich diesen Ofen bei mir anschließen?

Danke und LG
monili

Schwarzmann
Beiträge: 680
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von Schwarzmann » 4. Nov 2018, 22:45

Da spricht soweit an sich nichts dagegen.


Ob DAS allerding ein "guter" Ofen ist wage ich etwas zu bezweifeln.

Folgendes negatives fällt mir auf:

Der Ofen ist ein "Fernseher". Jedes Feuer brennt aber nicht in die Breite sondern in die Höhe.
Der Ofen ist also um genau 90° falsch konstruiert!

Der Ofen hat kaum Platz dass sich die Flamme ungestört entfalten kann. Mit SICHERHEIT werden da auch die Scheiben, vor allem die kleinen seitlichen, wunderbar teerig schwarz.

Zumal grundsätzlich dreiseitig verglaste Öfen feuerungstechnisch schwierig sind.

Kurzum: DIESER Ofen heizt ins Kamin und frisst Holz ohne Ende !


Dann diese technische blabla-Beschreibung, der Texter hat KEINE Ahnung WAS und WIE man sowas beschreibt:


Mit dieser Feuerstelle vom europäischen Markenhersteller Prity


Sorry, aber diese Hinterhof-Marke kennt kein Mensch !

Eine "Feuerstelle" ist das offene Lagerfeuer der Urmenschen. HIER geht es um eine "Feuerstätte" zum häuslichen Gebrauch.


Dieser robuste Kaminofen erfüllt auf Grund seiner zukunftsweisenden Konstruktion die erforderlichen BIMSCHV-Emissionswerte für Deutschland (sogar Stufe II).

Dieser Ofen HAT KEINE "zukunftsweisende Konstruktion", er ist ein Blechkasten mit Ofenrohr, mehr nicht.

Was soll das Gelaber "sogar BImSchV-Stufe II für Deutschland" einhaltend?
Es ist SELBSTVERSTÄNDLICH dass eine Feuerstätte DIES einhält! Ohne wird sie nicht abgenommen!


Der Kaminofen besitzt keine selbstschließende Tür (Bauart 2), sodass es den deutschen Bestimmungen nach nötig ist, einen eigenen Schornsteinzug zur Verfügung zu stellen. Alternativ muss selbsttätig eine Feder in die Tür eingebaut werden.

Öfen OHNE selbstschließende Tür sind BILLIGkonstruktionen, die aufgrund der zwingenden Schornstein-EINfachbelegung kaum martkttauglich sind.

Allein schon der Tip mit der Umrüstung mit einer Feder zum "selbstschließenden Typ Bauart 1"...... kann ja wohl niemand ernst meinen. Schon die Formulierung dass man das "selbsttätig" machen solle anstatt "selbst", zeigt auf welchem niedrigen Niveau hier gearbeitet wird.

Ein Fall für den Schrotthändler !
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Schloti
Beiträge: 177
Registriert: 6. Dez 2013, 20:00

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von Schloti » 4. Nov 2018, 23:07

Prity kommt aus Rumänien/ Bulgarien.
Stimme Schwarzmann voll zu.

monili
Beiträge: 5
Registriert: 20. Dez 2015, 15:05

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von monili » 5. Nov 2018, 14:01

Hallo,

recht herzlichen Dank für Eure schnelle und vor allem kompetente Beratung!
Schade, der Ofen hätte mir mit der Panoramaverglasung halbwegs gefallen.

Kennt Ihr einen für meinen Vorbefund/Zimmergröße geeigneten anderen Ofen mit Panoramaverglasung oder zumindest drehbar, wo ich größere Holzscheite hineinstecken kann?
Muss nicht gerade 70cm, wie bei diesem sein - aber je größer der Scheit desto weniger körperlich anstrengendes Holzhacken.

Insbesondere interessiert mich dzt. ein sehr günstiger Ofen, da ich ohnehin aus meinem Haus ausziehen werde.

Danke nochmals,

monili

Schwarzmann
Beiträge: 680
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von Schwarzmann » 5. Nov 2018, 17:04

In der Preisklasse bis 1000 € findet man an sich schon ganz gute Öfen. In der Regel aber sind da maximal 33cm Scheitlänge zu verheizen.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 185
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 10. Nov 2018, 00:36

Die Selbstschließende Türe ist NICHT bei allen Öfen erforderlich, auch bei Mehrfachbelegung des Schornsteins. Die Größe der Feuerunsgaraumtüre ist dazu ausschlaggebend. Es gibt Kaminöfen von bekannten Markenherstellern die KEINE selbstschließende Feuerungstüre haben aber trotzdem für die Mehrfachbelegung zugelassen sind, weil die erforderliche maximale Größe der Feuerungstüre nicht überschritten ist.
Hier ein paar Modelle als Beispiel
Der Morsö 2 B Classic, der Westbo Classic, der Royal Viking von Davidsson.

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 185
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: Kann ich diesen Ofen nehmen?

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 10. Nov 2018, 00:51

Ob ein Ofen eine Selbstschliesende Türe hat oder nicht hat nichts mit der Qualität eines Ofen zu tun.
Da die Selbsstchliesende Türe ja NUR in Deutschland bei Mehfachbelegung des Schornstein verlangt wird, gibt es ein und das selbe Modell Ofen für andere Länder ohne selbstschliesendeTüre.
Als Beispiel die Dänischen Morsö Öfen. Die Morsö Modelle für den Deutschen Markt haben fast alle eine Selbstschliesende Türe mit einem Federmechanismus in der Türe. Das gleiche Modell für das Ausland nicht.Und die Selbstschliesende Türe in Deutschland ist nur dann erforderlich, wenn an dem Schornstein mehr als 1 Ofen angeschlossen werden. Mehrfachbelegung heißt das im juristischen.
Wenn NUR 1 Ofen am Schornstein angeschlossen wird, benötigt der Ofen keine selbstschliesende Türe.
Die meisten Küchenherde habne keine Selbstschliesende Türe. Auch viele Kachelofeneinsätze auch nicht.

Antworten