etwas überfordert

Alle allgemeinen Themen rund um Kamine und Öfen.

Moderator: ScarlettOHara

Antworten
Tobi85
Beiträge: 4
Registriert: 13. Feb 2020, 19:24

etwas überfordert

Beitrag von Tobi85 » 13. Feb 2020, 19:32

Hallo liebe Kaminofen community,
Ich wollte mir für meine Wohnung einen kleinen Holzofen zulegen. Ich habe mich bei verschiedenen Herstellern durch die Produktpalette gewühlt und bin schließlich bei zwei tollen Öfen hängen geblieben. Der eine ist von ThermaTech der TT22H und der Justus Agero. Beide gefallen mir von der Optik her super, unterscheiden sich jedoch im Preis immens.
Habt ihr zu einem der beiden genauere Informationen wie z.B. Erfahrungsberichte, etc?

Schon Mal danke für die Antworten

Gruß aus der Südpfalz
Tobias

sicherer-ofenkauf.de
Beiträge: 494
Registriert: 13. Nov 2016, 08:44

Re: etwas überfordert

Beitrag von sicherer-ofenkauf.de » 13. Feb 2020, 23:44

Justus ist eine Tochter von Oranier.
Der Kundendienst von Oranier/ Justus ist vorbildlich, das zeigt schon die Internetseite. So sollte das sein. Es gibt einen Werkseigenen Kundendienst in Deutschland.
Da kommt Termatech nicht mit.

Termatech baut selber keine Öfen. Diese Dänische Firma läßt die Öfen in der Tschechische Republik in Lohnfertigung bauen.
Termatech hat keinen Werkseigenen Kundendienst in Deutschland.

Die Garantiezeit wurde auf 5 Jahre verlängert. Somit sind Sie durch eine der besten Garantien am Markt abgesichert.

Das ist die Selbstaussage von Thermatech zu Ihrer Garantie. Stimmt aber nicht, Es ist nicht einer der besten Garantien auf dem Markt, es gibt andere Ofenhersteller die auch 5 Jahre Garantie geben. Wie z.B. Bullerjan.
Es gibt etliche Ofenhersteller die geben bis zu 10 Jahre Garantie. Als Beispiel. Morsö, Westbo und Davidssons
MfG Dieter Klaucke

Tobi85
Beiträge: 4
Registriert: 13. Feb 2020, 19:24

Re: etwas überfordert

Beitrag von Tobi85 » 14. Feb 2020, 07:43

Guten Morgen,
Schon Mal danke für die Antwort. Das spricht ja schon Mal für Justus bzw. Oranier

Gruß Tobias

Schwarzmann
Beiträge: 885
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: etwas überfordert

Beitrag von Schwarzmann » 14. Feb 2020, 12:33

ThermaTech schreibt:

Bei allen Modellen der Serie wird Gusseisen im Boden und in der Innenseite der Tür verwendet, um eine lange Lebensdauer und Stabilität der Tür zu gewährleisten
DAS ist jetzt etwas unklar, ob DAMIT der Boden des Feuerraumes oder der Boden unter dem Aschefach gemeint ist. Das sollte geklärt werden. Tendenziell ist ein kompletter Gußeisenboden oder kompletter Boden als Rost NACHTEILIG für eine technisch gute Holzverbrennung.

Beim Justus ist wenigstens der Feuerraumboden teilweise mit Vermikuliteplatten ausgelegt und nur etwa die Hälfte als Rost ausgeführt.


An sich sehen sich ja beide Öfen sehr ähnlich. Sie haben (leider) auch sehr große breite Feuerräume UND eine hohe Nennwärmeleistung. Ich möchte DRINGEND davon abraten solch heizstarke Öfen ohne ausreichend großes beheizbare Raumvolumen/Wohnungsfläche über 50m² zu betreiben!! DAS führt a) zu extremer Überheizung (Energieverschwendung) und b) im Umkehrschluß zum Schwachheizbetrieb der Feuerstätte (Umweltverschmutzung) sowie dann c) zur Schwärzung der Scheibe, bis hin zur d) Verteerung des Schornsteins mit der e) Gefahr eines Schornsteinbrandes!
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Tobi85
Beiträge: 4
Registriert: 13. Feb 2020, 19:24

Re: etwas überfordert

Beitrag von Tobi85 » 14. Feb 2020, 16:14

Oh vielen Dank für den guten Rat. Okay dann wird es ein schmalerer Ofen. Dann eventuell ein Termatec TT10 bzw TT40 oder doch was ganz anderes. Der Raum in dem der Ofen steht ist relativ groß, aber eine Sauna möchte ich da auch nicht drin haben.

Gruß Tobias

Schwarzmann
Beiträge: 885
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: etwas überfordert

Beitrag von Schwarzmann » 14. Feb 2020, 21:42

Vom kleineren/PASSENDEN Ofen haste wirklich MEHR davon:

MEHR schönes Feuer

MEHR sinnvolle Wärme

MEHR weniger zum putzen weil die Scheibe sich freibrennt
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Tobi85
Beiträge: 4
Registriert: 13. Feb 2020, 19:24

Re: etwas überfordert

Beitrag von Tobi85 » 15. Feb 2020, 09:13

Danke für den Rat

Schwarzmann
Beiträge: 885
Registriert: 20. Jan 2016, 20:27

Re: etwas überfordert

Beitrag von Schwarzmann » 23. Feb 2020, 00:50

Und, konntest Du das Thema etwas einkreisen und ist schon was entschieden?

Freien Schornstein haste? der ist auch ausreichend nah?

Mit "Raum ist relativ groß" kann man nicht viel anfangen, Maße als m² oder m³, mit Angabe BJ Gebäude, der AUSSENwandflächen und Fensterflächen, sowie drüber/drunter beheizt, könnte man die erforderliche leistung etwas besser einschätzen/berechnen.

Aber erfahrungsgemäß reicht in 95% der Fälle ein 4-5kW Ofen.
Viel Erfolg beim Ausprobieren und Feuern

Grüße vom Schwarzmann


(zur Zeit kein eigener Ofen)

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=wwoIzLTl_i8

Antworten