Spartherm Passo XS ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Spartherm Passo XS - bräunliche Verfärbung auf Keramikglas an Scheibenrand

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
258 Ansichten
(@passo-xs-spartherm)
Beiträge: 4
Active Member
Themenstarter
 

Hallo zusammen,

wir haben seit 2 Jahren einen Passo XS im Einsatz. Wir haben den Ofen in einem kleinen Ofenstudio gekauft und durch dieses einbauen lassen.

Seit Mitte des ersten Nutzungsjahres haben wir das Problem, dass sich die Glasscheibe an den linken und rechten Außenrändern in mittiger Höhe dunkelrot bis bräunlich verfärbt. In diesem Jahr ist es auch so, dass es temporär zu leichtem Rauchgeruch in der Wohnung kommt, wenn die Anfeuerungsphase vorrüber ist und wir die Ofentür schließen.

Nach Kontakt zum Ofenstudio wurde uns empfohlen, dass Brennholz nicht so nah an der Scheibe abbrennen zu lassen. Leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg. Wir fühlen uns etwas alleine gelassen und hoffen hier im Forum auf Hilfe. 

Was haben wir bisher ausprobiert:

1. Holz hinsichtlich Restfeuchte gemessen -> war knapp unter 18%

2. Holz länger vorab in der Wohnung gelagert

3. Holz angelehnt an die Rückwand angefeuert

4. Holz unterschiedlich im Aschebett positioniert (normal _ ; dann so || )

5. Ascherost nicht frei machen -> deutliche Verschlechterung der Situation und komplettes Verrußen der Scheibe (teilweise ist dann das Holz beim Nachlegen nicht mehr richtig abgebrannt)

6. mit der Kappsäge kleiner Holzscheite geschnitten, um sie weiter von der Scheibe entfernt stapeln zu können

Wir verbrennen ausschließlich heimisches Buchenholz in ca. 25 cm Scheite. Die Dicke ist je nach Spaltergebnis unterschiedlich. Zum Anfeuern verwenden wir gekauftes Weichholz und tendeziell kleinere Buchenholzscheite.

In der Anzündphase legen wir zwei Buchenholzscheite quer zur Scheibe ins Aschebett und sorgen aber dafür, dass das Ascherost (Laut Bedienungsanleitung ist das Ascherost die Primärluftzufuhr) stellenweise frei ist. Dann legen wir Weichholz, einen kleinen Scheit Buchenholz drauf sowie Anzünder und lassen das Holz von oben herab runterbrennen. In der Anfeuerphase ist die Ofentür nur angelehnt und nicht verschlossen.

Die weiße Rückwand ist anfänglich dunkel und meist aber direkt nach dem ersten Abbrennvorgang wieder weiß. Nach frisch geputzter Scheibe ist aber bereits jetzt am linken und rechten Rand auf mittiger Höhe ein leichter Schleiher zu erkennen, der mit Verlauf des Kaminbefeuerns dunkler wird.

Der Kamin ist bei uns während der Heizperiode täglich und mehrstündig im Betrieb.

Ich möchte mich bereits jetzt ganz herzlich bei den Antwortenden bedanken.

Viele Grüße

passo 😉

 

 

 

 
Veröffentlicht : 07/12/2023 8:11 pm
(@passo-xs-spartherm)
Beiträge: 4
Active Member
Themenstarter
 

Ergänzend zu meinem Post ein Bild, das den Kamin mit der verdunkelten Stelle auf der linken Seite zeigt. So sieht es auch auf der rechte Seite der Scheibe aus.

20231207 130044

 

 
Veröffentlicht : 07/12/2023 8:16 pm
(@sharky61)
Beiträge: 24
Eminent Member
 

Hallo Passo,

das sieht bei unserem Justus Mino 2 auch so aus. Meine Frage danach hier vor Monaten wurde mit "ist normal" beantwortet.

IMG 20230310 090349

Auch unser Schorni hatte dazu keine andere Meinung.

Die Niederschläge auf der Scheibe entstehen Tag für Tag, etwa alle 14 Tage putze ich die Scheibe, der Belag geht sehr einfach ab.
Vor allem in der Anzündphase bildet sich dieser Belag, ist sicher auch der relativ großen Glasoberfläche geschuldet.

Auch unser Ofen ist täglich ein paar Stunden (18-23h) in Betrieb.
Verbrannt wird überwiegend Hartholz, alles <15% Restfeuchte.
Um die Raumtemperatur nicht allzu sehr hochzufahren, vermeide ich allerdings, den Ofen am Maximum zu betreiben.
Einzig zu Beginn wird schnell eine hohe Temperatur erzeugt.
Ich lege dazu 2 normale Scheite auf den Rost, 2 kleinere (Weichholz) quer darauf und oben liegt ein Stapel Anzündhölzer (Nadelholz)

Wenn ich die Leistung ausreize, vermindert sich die Belagbildung, etwas bleibt aber immer.

Beste Grüße

Uwe

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten von Sharky61
 
Veröffentlicht : 08/12/2023 9:44 am
(@passo-xs-spartherm)
Beiträge: 4
Active Member
Themenstarter
 

Hallo Uwe,

erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung.

Dieser milchige Belag entsteht bei uns auch, vor allem, wenn die Anzündphase mal etwas länger dauert.

Aber er verschwindet auch, wenn es richtig warm im Kamin wird und lässt sich auch ansonsten leicht entfernen.

Unser Problem ist jedoch ein rot-bräunlicher Belag. Dieser ist total hartnäckig und erfordert eigentlich, dass wir jeden zweiten Tag die Kaminscheibe sauber machen müssen, da er sonst kaum mit Asche weggeht.

VG
passo

 
Veröffentlicht : 09/12/2023 10:12 am
(@sharky61)
Beiträge: 24
Eminent Member
 

Dieser milchige Belag dunkelt in den weiteren Tagen in Richtung braun, lässt sich aber immer gut entfernen (Scheibenreiniger z. B.).

Am unteren Rand der Scheibe ist immer ein mehrere Zentimeter breiter Streifen verrusst. Auch das löst sich einfach ab. 

Wenn es bei eurem Ofen rötlich wird und schwer zu entfernen ist, kann es doch eigentlich nur an dem liegen, was verbrannt wird, oder an der Glasoberfläche? Bleihaltige Verbrennungsluft schließe ich mal aus 😀 

 
Veröffentlicht : 09/12/2023 2:22 pm
(@passo-xs-spartherm)
Beiträge: 4
Active Member
Themenstarter
 

Hallo Uwe,

vielen Dank für deine weitere Rückmeldung. 

Vermutlich ist es Definitions- und Empfindungssache und wir reden hier vom Gleichen (Verfärbung des Glases und Schwierigkeitsgrad des Entfernens der Rückstände). Wir reinigen unseren ausschließlich mit Asche. Vielleicht ist daher die braune Verfärbung aufwendiger zu entfernen als mit z.B. Glasreiniger.

Btw.: So sieht der Kamin nach zwei Tagen aus und wäre damit schon wieder reif für die nächste Scheibenreinigung.

20231215 073115

Wir hatten vor dem Passo XS einen Viking verbaut, welcher aus 2000 war und im vorletzten Jahr auf Hinweis des Schornsteinfegers getauscht werden musste. Mit dem hatten wir nicht solche Probleme und ich mag mich irgendwie nicht damit abfinden, dass das bei einer 5000€ Investition normal sein sollte. 

Interessant wäre, ob es hier andere Nutzer mit dem gleichen Kamin gibt, die ein ähnliches oder gar keine Problem haben. Insbesondere würde mich interessieren, ob die Scheibenspülung bei irgendjemandem Wirkung zeigt. 

VG

passo

 

 

 

 
Veröffentlicht : 15/12/2023 7:43 am
(@burning-erhard)
Beiträge: 2
New Member
 

Hallo zusammen,

konntet ihr das Problem lösen? Wir stehen vor einem ähnlichen Problem. Unsere Scheibe ist ständig verrußt und der Kamin macht laute Pfeifgeräusche.

Gruß Erhard

 
Veröffentlicht : 23/02/2024 10:17 am
Teilen: