Benachrichtigungen
Alles löschen

Droof Lovero2 Frage

27 Beiträge
7 Benutzer
0 Reactions
9,035 Ansichten
 Vsqx
(@)
Beiträge: 10
Active Member
Themenstarter
 

Hallo

Kennt sich jemand mit Droof Lovero2 aus oder hat erfahrung ?

Ich habe seit ca 3 Wochen das Offen bei mir stehen und,
mich stört sehr beim nachlegen wenn ich die Tür aufmache dann ensteht so ein Art verwirbelung im Offen so das die Asche auch verwirbelt wird und wenn ich dir Tür aufmach dann kommt das inz Zimmer aus dem Offen. :(

Ich mach auch die Tür erst langsamm auf damit siche der Druck ausgleicht dann vorsichtig weiter und nur so viel damit ich das Holz nachlegen kann, dabei schließe ich auch die Primär Luft.
Edelstahl Schornstein und Offen wurde von Firma fachgerecht eingebaut.

Hat jemand auch so ein Problem und hat es gelöst ?

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 11:48 am
(@)
Beiträge: 13
Eminent Member
 

Das ist bei jedem Ofen so. Tür erst einen Spalt aufmachen, paar Sekunden warten, dann langsam aufmachen. Natürlich das ganze erst wenn keine Flamme mehr im Ofen ist sondern nur noch Glut.

lg
Holger

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 11:51 am
 Vsqx
(@)
Beiträge: 10
Active Member
Themenstarter
 

Hallo

Ja genauso mache ich das auch.

gibt es dafür keine Lösung ?

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 11:53 am
(@)
Beiträge: 13
Eminent Member
 

Das IST die Lösung :-)

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 11:58 am
 Vsqx
(@)
Beiträge: 10
Active Member
Themenstarter
 

Das ausrauchen mit Asche ins Zimmer ist für mich keine lösung :(

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 12:01 pm
(@b-hoernchen)
Beiträge: 698
Honorable Member
 

Ich hab' ja nur einen billigen Werkstattofen mit relativ kleiner Tür, der zudem für den Aschekasten eine separate Türe hat, sozusagen
[quote="derofenbauer1983":h085tvc4]Hört auf mit billig Schrott, [/quote:h085tvc4]
"billiger Schrott" nach der Meinung unseres Ofenbauers.
Bei mir gibt's keinen Rauch und keine Verwirbelung beim Nachlegen.

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 4:34 pm
(@)
Beiträge: 65
Trusted Member
 

Hallo Vsqx,

der bei Dir stehende Kaminofen Droof Lovero2 ist m.E. nicht " alltagstauglich".
Der Ofen befindet sich aktuell in der Garantiezeit. Händler aufsuchen - auf Nachbesserung bestehen und/oder den technischen Kundendienst von Droof anfordern bzw. auf Umtausch des Kaminofens bestehen.

Viel Glück - hochpreisige Kaminöfen und ihre technischen Macken eine " never ending Story ".

Gruß Leonhardt*2010

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 5:39 pm
(@)
Beiträge: 65
Trusted Member
 

Hallo Vsqx,

noch ein Zusatz zum vorherigen Beitrag. Als nicht " alltagstauglich " ist für mich ein Kaminofen, bei dem beim Nachlegen von Holzscheiten bzw. beim Öffnen der Kamintür massiv Rauch austritt. Das Fenster muss geöffnet werden, um den Rauch aus dem Raum zu bekommen. Dazu entweicht Wärme, dies macht für mich keinen Sinn. Ich habe dich so verstanden, dass dies aktuell dein Problem mit diesem Ofen ist.

Gruß Leonhardt*2010

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 6:33 pm
 Vsqx
(@)
Beiträge: 10
Active Member
Themenstarter
 

Hallo Leonhardt*2010

ja so sieht es aus, das beim öffnen der Tür raucht es aus und kommt Asche mit verwirbellung ins zimmer.

der Offen war nicht billig und mit dem Ergenbnis bin ich garicht zufrieden.

ach ja der Offen nimmt sich Raumluft zum verbrennen kein Luft von außen.

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 8:01 pm
(@)
Beiträge: 65
Trusted Member
 

Hallo Vsqx,

schade, zur Heizsaison und zum Winter solch ein Problem. Als selbst sehr aktiver Kaminofen-Benutzer kann ich deinen Frust sehr gut nach empfinden.
Warte nicht länger und reklamiere beim Händler, schließlich hat er als Paket den Kaminofen und Edelstahlschornstein aufgebaut bzw. aufbauen lassen.
Die Raumluft als Verbrennungsluft zu nutzen ist kein Problem - bei meinen beiden Kaminöfen tue ich es auch.
Viel Glück und hoffentlich bald ein gut funktionierender Kaminofen. Lass es uns wissen wie es ausgegangen ist.
Gruß und noch einen schönen Rest-Adventabend.

Leonhardt*2010

 
Veröffentlicht : 13/12/2015 9:53 pm
(@)
Beiträge: 65
Trusted Member
 

Leider haben wir bisher vom Fragesteller keine Antwort bekommen. Durch Zufall entdeckte ich Droof Lovero2 Forum seine Antwort, die er Anfang Januar 2016 gab. Dort stellte er dieselbe Frage, benutzte aber einen anderen Nicknamen. Wie angenommen wies der Kaminofen technische Mängel auf.
Laut dem Fragesteller wurde im oberen Schamottstein im hinteren Bereich ein dreieckiges Loch reingeschnitten. Nun soll der Kaminofen einwandfrei funktionieren.
Schade empfinde ich wenn sich die Fragesteller nur bedienen lassen, aber keine Antwort geben ob das Problem gelöst wurde oder noch besteht.
Wie denkt Ihr darüber?

Gruß

Leonhardt*2010

 
Veröffentlicht : 24/01/2016 8:38 am
(@schwarzmann)
Beiträge: 1540
Noble Member
 

Ja, DAS ist schade. Denn so haben andere Leser mit ähnlichen Problemen nichts davon. Sehr ärgerlich! :evil:

Hatte ein ähnliches Problem bei einem Kunden: ständiges Rausrauchen beim Nachlegen. Dort waren an ca 5m wirksamer Schornsteinhöhe aber auch ca 3,5m Rauchrohr dran, davon ca 2,5 m waagerecht. Sonst mit guter Funktion, außer halt beim Öffnen. Dort hat er auch in die erste, schräggestellte Umlenkplatte ein V eingeflext. Seit dem isses weg.

 
Veröffentlicht : 24/01/2016 9:34 am
(@b-hoernchen)
Beiträge: 698
Honorable Member
 

[quote="Schwarzmann":1dhdtpdc]
...
Dort hat er auch in die erste, schräggestellte Umlenkplatte ein V eingeflext. Seit dem isses weg.
[/quote:1dhdtpdc]

Wundern tut mich ja ein bisschen, was man so alles darf - ich meine wegen der Typenzulassung. Wäre da bei Manipulationen am Ofen nicht der Brandversicherungsschutz in Frage gestellt?

 
Veröffentlicht : 24/01/2016 11:53 am
(@schwarzmann)
Beiträge: 1540
Noble Member
 

.

ja, [i:1ue4shfy]man hats halt GEMACHT[/i:1ue4shfy]. :oops: Der V-Spalt ist oben ca 5cm breit und 7cm tief, die Umlenkplatte ca 25cm breit. Ich hatte das mit dem Kunden besprochen: kleine Öffnung anfangen, kann man ja immernoch nachflexen falls es nicht langt.

Der Ofen hat auch eine Gußeisenfeuerraumverkleidung und die verheizten oft so Astschnitt vom Garten, also kleinere Rundlinge. DAS gab schon Glanzruß im Kamin. Daher hat er (auch nach Beratung und Abstimmung) den Feuerraum mit Schamottplatten ausgekleidet um eine heißere Glutzone zu bekommen.

Wassollichsagen....die Probleme sind alle WEG. Stimmt: der Ofen ist nun nicht mehr im originalen bauartzugelassenen Zustand. Aber eine Gefährdung geht von ihm nicht aus. Ich bin eher Pragmatiker als Paragrafenreiter, mir sind ordentlich funktionierende Anlagen wichtiger als die Einhaltung detailierter Buchstaben zu Bedingungen die nicht praxistauglich sind.

Hauptsache es ist nicht so
[url=http://www.pic-upload.de/view-29551579/IMGP4335.jpg.html:1ue4shfy][img:1ue4shfy]http://www2.pic-upload.de/thumb/29551579/IMGP4335.jpg[/img:1ue4shfy][/url:1ue4shfy]

 
Veröffentlicht : 24/01/2016 12:19 pm
 Vsqx
(@)
Beiträge: 10
Active Member
Themenstarter
 

Hallo

das mit dem Dreieck reinsägen hat leider nichts gebracht.

Ich habe mir schon paar Scharmotsteine besorgt und etwas experementiert mit der Umlenkplatte aber kein Erfolg.

Hat jemand noch welche Tips auf lager ?

was erzeugt diese verwirbelung ? zu viel zug oder zu wenig ?

 
Veröffentlicht : 02/02/2016 8:40 pm
Seite 1 / 2
Teilen: